Dreimal Gold und eine Menge Asche. Snowboardstar Shaun White (31) holte sich bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang seine dritte Goldmedaille. In einem brisanten letzten Lauf änderte er kurzfristig seine Chereografie und holte sich den Platz ganz oben auf dem Siegerpodest. Der Titelgewinn soll ihm ein Preisgeld von ungefähr 30.000 Euro eingebracht haben. Das hat der Rotschopf jedoch gar nicht nötig – er ist auch so schon reicher als mancher Fußballstar.

Wie Times Money berichtete, habe der US-Amerikaner ein Nettovermögen von ca. 32 Millionen Euro. Selbst ein Fußballnationalspieler wie Marco Reus (28) soll nur 25 Millionen Euro schwer sein. Aber wie ist das möglich? Das meiste Geld verdient der Boarder mit Preisgeldern und Sponsorendeals, wie zum Beispiel mit Red Bull oder dem Snowboardhersteller Burton. Mit der Brillenmarke Oakley hat der Schneehottie nach der Jahrtausendwende sogar eigene Ski- und Sonnenbrillen entwickelt, die weggingen wie warme Semmeln.

Aber der 31-Jährige macht nicht nur Kohle wie am Fließband, sondern investiert diese auch klug. Der Snowboarder erwirbt immer wieder Luxusimmobilien, die er dann gewinnbringend verkauft oder vermietet. Außerdem holte er sich für einen siebenstelligen Betrag Anteile an einem Unternehmen, das verschiedene Ferienhütten am Mammoth Mountain in Kalifornien betreibt. In der gleichen Gegend, kurz vor der Grenze zu Nevada, besitzt er zudem zwei eigene Skiresorts, wo er regelmäßig seine Snowboardmoves übt.

Shaun White mit Ayumu Hirano und Scotty James in Pyeongchang 2018Laurent Salino/Agence Zoom/Getty Images
Shaun White mit Ayumu Hirano und Scotty James in Pyeongchang 2018
Shaun White in Pyeongchang 2018Clive Rose/Getty Images
Shaun White in Pyeongchang 2018
Shaun WhiteMike Stobe/Getty Images for the USOC
Shaun White
Hättet ihr gedacht, dass Shaun White so ein kluger Geschäftsmann ist?622 Stimmen
399
Ja, man ist schließlich nicht ewig Profisportler. Da sollte man vorgesorgt haben.
223
Nein, das überrascht mich schon sehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de