Wie die Zeit vergeht! Seit August vergangenen Jahres sind Janni Hönscheid (27) und Peer Kusmagk (42) Eltern von Söhnchen Emil-Ocean. Fans konnten seitdem dank zahlreicher Social-Media-Posts die Entwicklung des kleinen Mannes mitverfolgen. Jetzt steckt der heranwachsende Spross sogar schon in der Zahnwuchsphase. Damit Emil-Ocean nicht zu sehr unter den Schmerzen leiden muss, setzen die Eltern auf eine umstrittene Methode!

Auf Instagram teilte Janni ein Foto von sich mit Emil-Ocean auf dem Arm vor mittlerweile gewohnt paradiesischer Kulisse. Dazu schrieb die Blondine: "Emil-Ocean bekommt jetzt schon das dritte Zähnchen. Diesmal geht es oben weiter!" Um es dem Nachwuchs so angenehm wie möglich zu machen, gibt es daher kühlendes Gemüse: "Wir geben ihm ab und zu eine kalte Karotten- oder Selleriestange zum Abkühlen. Das funktioniert eigentlich ganz gut", beschrieb die Surferin das Vorgehen. Sie bittet im selben Atemzug aber auch um Hilfe bei ihren Followern: "Nur nagt er manchmal schon kleine Teile ab und verschluckt sich dann ein bisschen. Habt ihr Tipps?"

Diese Sorge kennen auch die Nutzer! Während einige Kommentatoren die Gemüse-Methode als "sehr gefährlich" einstufen, gibt es aber auch viele hilfreiche Hinweise von anderen Mamis für das Pärchen: "Einen kühlen Beißring fanden unsere ganz toll" oder "Ein kalter Teelöffel aus Metall" lauten die vorgeschlagenen Alternativen von hilfsbereiten Supportern.

Janni Hönscheid, Emil-Ocean und Peer Kusmagk im UrlaubInstagram / jannihonscheid
Janni Hönscheid, Emil-Ocean und Peer Kusmagk im Urlaub
Peer Kusmagk und Janni Hönscheid mit Emil Ocean in Costa RicaInstagram/janniundpeer
Peer Kusmagk und Janni Hönscheid mit Emil Ocean in Costa Rica
Janni Hönscheid, Emil-Ocean und Peer Kusmagk im Urlaub auf Costa RicaInstagram / jannihonscheid
Janni Hönscheid, Emil-Ocean und Peer Kusmagk im Urlaub auf Costa Rica
Findet ihr es zu gefährlich, eine Möhre zum Kühlen zu reichen?2647 Stimmen
1309
Ja, schon ein bisschen. Wenn er sich daran verschluckt, ist das ja kein gutes Zeichen.
1338
Na ja. Man sollte nicht immer alles auf die Goldwaage legen. Andere Babys haben es auch mit dieser Methode überlebt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de