Eine wahre Kämpfernatur will zum Eurovision Song Contest! 2012 hatte Ivy Quainoo (25) die allererste Staffel von The Voice of Germany gewonnen und gehört seitdem fest zum Showbusiness dazu. Von großem Glamour und Baden in Luxus hat die Sängerin in der vergangenen Zeit aber nicht viel bemerkt: Sie lebte während ihres Studiums in New York unter dem Existenzminimum!

Die 25-Jährige erinnerte sich im Gespräch mit Bild an die schwierigen Umstände ihres Schauspielstudiums in New York, das sie im vergangenen Jahr erfolgreich abschloss. Ihre Mini-Wohnung im Stadtteil Brooklyn, weit weg von ihrer Schule, sei immer feucht und kalt gewesen. "In der Wohnung war ein geplatztes Wasserrohr in der Decke und ich war gezwungen, auf einer nassen Matratze in Schuhen und Mantel zu schlafen. Ich wusste auch zeitweise nicht, wovon ich mir etwas zu essen kaufen oder die Miete bezahlen sollte", sagte Ivy, die sich damals mit verschiedenen Nebenjobs über Wasser hielt.

Heute kann die Musikerin positiv auf die harte Zeit zurückblicken, denn die Erfahrungen haben sie reifer und stärker gemacht. "Zuletzt bin ich in einem Musical aufgetreten und habe erste Bühnenerfolge erzielt. Ich denke, dass sich dafür alles gelohnt hat", resümierte Ivy. Am Donnerstag entert die in Berlin geborene Ghanaerin mit deutschem Pass endlich wieder eine TV-Bühne: Mit ihrem Song "House On Fire" tritt sie im ESC-Vorentscheid "Unser Lied für Lissabon" an, unter anderem gegen ihren Ex-TVOG-Rivalen Michael Schulte (27) und die letzte Siegerin Natia Todua (21).

Ivy Quainoo, SängerinGetty Images / Clemens Bilan
Ivy Quainoo, Sängerin
Ivy Quainoo, "The Voice"-GewinnerinGetty Images / Thomas Lohnes
Ivy Quainoo, "The Voice"-Gewinnerin
Ivy Quainoo bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2015Thomas Lohnes/Getty Images
Ivy Quainoo bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2015
Kann Ivy Quainoo den Vorentscheid gewinnen?398 Stimmen
295
Ja, sie ist einfach spitze
103
Nein, andere Kandidaten sind viel besser


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de