Von den Body-Anforderungen in der Filmbranche lässt sich Gizem Emre (22) nicht unter Druck setzen! Passend zur diesjährigen Berlinale: Das Filmfestival steht für viele Schauspielerinnen ganz im Zeichen des Feminismus. Mit den "Nobody's Doll"-Buttons pochen sie auf die Rechte von Frauen im Filmgeschäft. Häufiges Thema dabei: Die Leinwand-Beautys sollen möglichst immer perfekt aussehen – was viele belastet. Ein Problem, das der Fack ju Göhte-Star offenbar nicht kennt!

Im Promiflash-Interview verriet die 22-Jährige, dass sie selbst so einen Druck nie spürt. Sowohl das Thema Outfit als auch die Frage nach dem Idealgewicht geht sie ziemlich gelassen an: "Ich mache mir eigentlich selten Gedanken über meine Figur." Bei Gizems tollem Aussehen wahrscheinlich auch kein Wunder! Dennoch versteht die Zeynep-Darstellerin, warum ihre Kolleginnen eine solche Kampagne ins Leben gerufen haben. "Ich fühle mit den Frauen, die sich unter Druck gesetzt fühlen und ich finde es sehr, sehr schade", meinte sie zum Schluss.

Nicht nur auf der Berlinale wird Frauenpower gerade großgeschrieben. Egal ob Golden Globes, BAFTA oder Brit Awards – weltweit werden Events mit großem Staraufgebot dazu genutzt, um ein politisches Zeichen zu setzen.

Gizem Emre in der Elbphilharmonie in HamburgAlexander Koerner / Getty
Gizem Emre in der Elbphilharmonie in Hamburg
Gizem Emre beim Zalando Xmas Bash in BerlinAlexander Koerner / Getty
Gizem Emre beim Zalando Xmas Bash in Berlin
Gizem Emre bei der Premiere von "Fack ju Göhte 3"Andreas Rentz / Getty
Gizem Emre bei der Premiere von "Fack ju Göhte 3"
Was haltet ihr von solchen politischen Aktionen auf Promi-Events?201 Stimmen
174
Super! Damit nutzen die Stars ihren Ruhm für eine gute Sache!
27
Geht so! Das gehört da ja nicht unbedingt hin!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de