Die Bundestagswahl rückt immer näher – daran kommen auch die Stars nicht vorbei! Nachdem Moderator Thore Schölermann (32) vor einigen Tagen mit einem Live-Protest gegen die AfD für Aufregung sorgte, legen nun die Fack ju Göhte-Stars nach. Elyas M'Barek (35) und Co. rufen ihre Zuschauer nicht einfach nur zum Urnengang auf: Sie raten ihnen im typischen "Fack ju Göhte"-Stil von der Wahl der AfD ab!

Elyas und seine Film-Schüler Danger (Max von der Groeben, 25), Chantal (Jella Haase, 24), Burak (Aram Arami) und Zeynep (Gizem Emre, 22) haben eine klare Message: Kein Grund der Welt sollte vor allem junge Wahlberechtigte davon abhalten, ihre Stimme abzugeben! Wer nicht wählen gehe, stärke damit rechte Parteien. "Wähl' nicht die AfD, sonst muss mein Brudi geh'", reimt Max in seiner Rolle als Danger – dessen bester Freund in der beliebten Filmreihe ist schließlich Burak, der Klassenclown mit Migrationshintergrund. Die "Alternative für Deutschland" machte in den vergangenen Monaten immer wieder Schlagzeilen mit ausländerfeindlichen und -kritischen Äußerungen.

Auf den Social-Media-Kanälen der Schauspieler kommt die Mobilisierungskampagne gut an. "Cooles Video! Hoffe, einige motiviert es nochmal, zu wählen. Es ist wichtig", schrieb eine Nutzerin unter den Video-Post von Gizem auf Instagram. Was haltet ihr von der Aktion der "Fack ju Göhte"-Stars? Macht in unserer Umfrage mit!

Max von der Groeben am "Fack ju Göhte"-SetInstagram / maxvdg
Max von der Groeben am "Fack ju Göhte"-Set
Aram Arami, Max von der Groeben, Gizem Emre, Jella Haase und Lucas Reiber (v.l.n.r.)Instagram / aaramarami
Aram Arami, Max von der Groeben, Gizem Emre, Jella Haase und Lucas Reiber (v.l.n.r.)
Wie findet ihr die Wahlwerbung der "Fack ju Göhte"-Stars?218 Stimmen
169
Klasse! Toll, dass sie alle ein Zeichen setzen.
29
Super, dass sie zur Wahl aufrufen, aber muss es gegen eine konkrete Partei sein?
20
Ein Film-Cast sollte generell keine politischen Botschaften senden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de