Der wohl aufregendste Abend in Hollywood kommt so langsam in Fahrt! Der erste Goldjunge in diesem Jahr wurde an die Herren der Schöpfung in der Kategorie Bester Nebendarsteller vergeben. Neben Woody Harrelson (56) standen Christopher Plummer (88), Richard Jenkins (70) und Willem Dafoe (62) als als Nominierte fest. Letztendlich setzte sich Sam Rockwell (49) durch und nahm den Oscar mit nach Hause.

Als Officer Jason Dixon, einen Cop in Ebbing, Missouri überzeugte Sam in "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" die Academy. Ganz so überraschend dürfte der Award für den 49-Jährigen nicht sein. Bereits für ein paar Wochen gewann er den Critics’ Choice Award, einen Golden Globe, bei den BAFTAs und SAG Award als bester Nebendarsteller. Seinen internationalen Durchbruch schaffte Sam mit seiner Darstellung des Wild Bill in der Stephen-King-Verfilmung “The Green Mile”. Es folgten Rollen in der Science-Fiction-Komödie "Galaxy Quest" oder in "3 Engel für Charlie".

In der ersten Dankesrede des Abends setzte Sam direkt Maßstäbe. Sie war nicht nur kurz und knapp, sondern zugleich trotzdem witzig und rührend. So dankte der Preisträger nicht nur seinen leer ausgegangenen Mitnominierten, sondern vor allem seinen Eltern, die schon in seiner Kindheit seine Liebe zu Filmen weckten und förderten. Und: Sam widmete seinen Oscar einem alten Kumpel, dem verstorbenen Schauspieler Philip Seymour Hoffman (✝46)!

Willem Dafoe bei den Oscars 2018Frazer Harrison/Getty Images
Willem Dafoe bei den Oscars 2018
Laura Louie und Woody Harrelson  bei den Oscars 2018Frazer Harrison/Getty Images
Laura Louie und Woody Harrelson bei den Oscars 2018
Richard Jenkins bei den Oscars 2018Kevork Djansezian/Getty Images
Richard Jenkins bei den Oscars 2018
Hat mit Sam Rockwell euer Favorit gewonnen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de