Pamela Anderson (50) dachte jahrelang, sie hätte magische Kräfte der dunkelsten Sorte! Die Baywatch-Nixe glaubte als Kind, mit ihren Gedanken Menschen töten zu können. Das enthüllte sie jetzt in einem neuen TV-Interview und gestand gleichzeitig den furchtbaren Hintergrund dieses morbiden Mädchenglaubens: Sie wurde in ihrer Kindheit von ihrer Kinderfrau sexuell belästigt – die kurz danach bei einem Autounfall ums Leben kam!

Genau das hatte sich das kleine Kind gewünscht, das sich nicht anders hatte zu helfen wissen. Wie die Schauspielerin in der Show Life Stories berichtete: "Ich dachte: 'Okay, jetzt habe ich sie getötet. Ich bin magisch. Ich kann meinen Eltern davon nicht erzählen und ich habe sie umgebracht', also fing ich an, daran zu glauben, diese bestimmte Kraft zu haben, Menschen töten zu können."

Erst Jahre später habe sich die Power-Blondine getraut, ihren Eltern von dem Vorfall zu erzählen. Die Babysitterin habe sich ein ganzes Jahr lang an dem kleinen Mädchen vergangen, das damals zwischen vier und acht Jahren alt gewesen sei. Der tödliche Autounfall sei schließlich nach der Schulabschlussfeier der Nanny passiert. Was denkt ihr? Gibt es so etwas wie magische Wünsche? Stimmt ab!

Pamela AndersonWENN
Pamela Anderson
Pamela Anderson in KölnAndreas Rentz / Getty
Pamela Anderson in Köln
Pamela Anderson in ihrem Highschool-Jahrbuch 1985Getty Images
Pamela Anderson in ihrem Highschool-Jahrbuch 1985
Gibt es Zauberei und Magie?583 Stimmen
267
Ja, das kann ich mir gut vorstellen
316
So ein Unsinn, alles Zufall


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de