Sie sind zwar geschieden, aber noch lange nicht fertig vor Gericht! Seit Dezember 2017 sind Mel B. (42) und Stephen Belafonte (42) offiziell kein Ehepaar mehr. Auch wenn sie sich nach einem der schlimmsten Hollywood-Rosenkriege der letzten Jahre in einigen Punkten einigen konnten, scheint ein Ende der Streitigkeiten nicht in Sicht. Mel will jetzt verhindern, dass ihr Ex ihre Tochter sehen kann. Der Grund: Stephen soll ihren Kindern grausame Mordvideos gezeigt haben!

Wie die britische Zeitung Mirror berichtet, habe Stephen ein Besuchsrecht für Mels Tochter Angel Murphy Brown (10) beantragt. Die Zehnjährige ist das gemeinsame Kind von Eddie Murphy (56) und Mel, allerdings trennten die beiden sich schon vor der Geburt. Die Sängerin erhebt nun schwere Anschuldigungen gegen den Filmproduzenten: "Wenn ich nicht anwesend war, fand Stephen es lustig oder lehrreich (das weiß ich immer noch nicht), den Kindern Videos vorzuspielen, in denen IS-Kämpfer Menschen köpfen", schrieb das einstige Spice Girl in den Gerichtsdokumenten. Das Mädchen sei von den schaurigen Videos derart traumatisiert gewesen, dass sie in Therapie musste. Ständig habe sie laut ihrer Mutter Angst, dass Stephen ihr die grausigen Filmaufnahmen wieder zeigen könnte.

Mels älteste Tochter Phoenix Chi Gulzar (19) bestätigte die Vorwürfe. Der Filmproduzent soll auch sie psychisch misshandelt haben: Der 42-Jährige habe sie immer wieder "zurückgeblieben" genannt und ihr mehrfach das Schulessen weggegessen. Welche Konsequenzen die Vorwürfe haben, wird sich in wenigen Tagen zeigen: Noch im März soll es eine gerichtliche Anhörung geben.

Mel B., Stephen Belafonte und die Töchter Angel, Madison und Phoenix Chi 2015 bei einer FilmpremiereXavier Collin/Image / Splash News
Mel B., Stephen Belafonte und die Töchter Angel, Madison und Phoenix Chi 2015 bei einer Filmpremiere
Mel B., SängerinFayesVision/WENN.com
Mel B., Sängerin
Mel B. mit ihren Töchtern Phoenix Chi, Angel und Madison 2015 in Los AngelesJerod Harris / Getty Images
Mel B. mit ihren Töchtern Phoenix Chi, Angel und Madison 2015 in Los Angeles
Sollte Stephen die kleine Angel nicht mehr sehen dürfen?239 Stimmen
229
Nie wieder! Was er ihr und den anderen Kindern angetan hat, ist unverzeihlich.
10
Er sollte noch eine Chance bekommen, immerhin hat er sie doch mit großgezogen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de