So schlecht ging es Selena Gomez (25) wirklich! Im September vergangenen Jahres überraschte die Sängerin ihre Fans mit dieser Nachricht: Aufgrund einer Lupus-Erkrankung, die das Immunsystem schwächt, war Selena bereits im Juli auf eine Nierentransplantation angewiesen. Ihre beste Freundin Francia Raisa (29) rettete dem Star damals mit seiner Organspende das Leben. Was bisher nicht bekannt war: Auch nach der Operation schwebte Selena in Lebensgefahr – sie musste nochmals notoperiert werden!

Für beide Frauen war die Genesung nicht leicht, wie Francia gegenüber W Magazine verriet. Sie selbst habe nichts essen und trinken wollen und sei nur langsam wieder auf die Beine gekommen. Bei ihrer Freundin Selena soll es nach dem lebenswichtigen Eingriff jedoch noch ernster gewesen sein: "Selena hatte auch Komplikationen. Ein paar Stunden nach unseren Operationen bin ich aufgewacht und hatte eine Nachricht, die sagte: 'Ich habe wirklich Angst.' Meine Niere war sehr aktiv, und als sie sich bewegt hat, ist eine Arterie gerissen." Daraufhin habe man Selena notoperiert und ihr eine Vene aus dem Oberschenkel entnommen, um eine neue Arterie zu konstruieren.

Die Narbe, die sie dabei davon trug, haben Fans der hübschen Promidame bereits auf diversen Strandbildern der Powerfrau erspäht. Für Selena sollte dieser kleine Makel aber nicht der Rede wert sein – sie ist schließlich einfach glücklich, noch am Leben zu sein.

Sängerin Selena Gomez und ihre Nierenspenderin Francia Raisa (links) im KrankenhausInstagram / selenagomez
Sängerin Selena Gomez und ihre Nierenspenderin Francia Raisa (links) im Krankenhaus
Selena Gomez bei der New York Fashion Week 2018Jamie McCarthy/Getty Images
Selena Gomez bei der New York Fashion Week 2018
Selena Gomez, SängerinSaid Elatab / Splash News
Selena Gomez, Sängerin
Wie findet ihr es, dass die zwei Frauen so offen über die OP sprechen?1397 Stimmen
1344
Toll – damit machen sie anderen Menschen Mut.
53
Ich finde nicht, dass man in der Öffentlichkeit alles preisgeben muss.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de