Der Mann war eine Inspiration – und ist es über seinen Tod hinaus. Diese Woche hat die Welt einen seiner klügsten Köpfe der jüngsten Zeit verloren: Physik-Genie Stephen Hawking (✝76) schlief am Mittwoch in seinem Haus für immer friedlich ein – er wurde 76 Jahre alt. Kurz nach seinem Tod veröffentlichte die Universität Cambridge nun ein Video zu Ehren des genialen Briten.

Die Elite-Uni teilte auf ihrem offiziellen Twitter-Account zum Gedenken an den Verstorbenen einen Clip mit Hawkings Stimme. Seine Botschaft an die Nachwelt wird untermalt von Bildern aus seinem Leben: "Ich möchte meine Aufregung und meinen Enthusiasmus über diese Reise teilen. Also denkt daran, nach oben zu den Sternen zu sehen und nicht nach unten auf eure Füße. Versucht zu verstehen, was ihr seht. Und fragt euch, was das Universum existieren lässt." Man solle neugierig bleiben und egal, wie schwierig das Leben scheine, es gebe immer etwas, was man tun und worin man erfolgreich sein könne.

In dem knapp anderthalbminütigen Video sprach der Wissenschaftler auch über seine Arbeit: "Es war eine glorreiche Zeit, um am Leben zu sein und theoretische Physik zu erforschen." Das Bild vom Universum habe sich in den letzten 50 Jahren sehr verändert und er sei glücklich, wenn er dazu einen kleinen Beitrag habe leisten können.

Stephen Hawking bei den Pride Of Britain Awards 2016 in LondonChris Jackson / Getty Images
Stephen Hawking bei den Pride Of Britain Awards 2016 in London
Stephen Hawking bei der Initiative "Breakthrough Starshot"Jemal Countess/Getty Images
Stephen Hawking bei der Initiative "Breakthrough Starshot"
Stephen HawkingWENN
Stephen Hawking
Hat euch Stephen Hawking auch inspiriert?1527 Stimmen
1417
Ja, er hat immer kluge Sachen gesagt!
110
Nein, ich konnte mit seinen Aussagen nichts anfangen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de