Sheldon Cooper (Jim Parsons, 45) würde sofort seinen Geldbeutel zücken! Vor mehr als sieben Monaten starb Wissenschafts-Legende Stephen Hawking (✝76) in seinem Heimatort Cambridge. Zu seiner Beisetzung im Juni erschienen insgesamt 2.000 Menschen. Nicht nur als Physik-Genie wurde er verehrt, sondern erlangte auch außerhalb der Fachwelt großen Ruhm. So bekam er Gastauftritte in etlichen Serien, wie zum Beispiel in der US-Sitcom The Big Bang Theory. Nun versteigert ein Londoner Auktionshaus 22 Dinge aus dem Besitz des Astrophysikers.

Unter den Gegenständen befinden sich laut Spiegel Online vor allem komplexe Forschungsarbeiten des Briten und ein Drehbuch der Serie The Simpsons. Auch sein Rollstuhl, auf den Hawking seit seinem 26. Lebensjahr aufgrund seiner unheilbaren Muskel- und Nervenkrankheit angewiesen war, dürfte einen besonders hohen Preis erbringen. Alleine der Wert seiner Doktorarbeit wird auf mehr als 100.000 Euro geschätzt.

Der Wissenschaftler promovierte mit gerade mal 24 Jahren und gilt seither als einer der bedeutendsten Physiker unserer Zeit. Die Erlöse der Versteigerungen sollen an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet werden.

Stephen Hawking bei einem Vortrag in CambridgeBryan Bedder/Getty Images for Breakthrough Prize Foundation
Stephen Hawking bei einem Vortrag in Cambridge
Stephen Hawking in jungen JahrenZuma / Splash News
Stephen Hawking in jungen Jahren
Stephen Hawking, PhysikerNiklas Halle'n/AFP/Getty Images
Stephen Hawking, Physiker
Findet ihr, dass Stephen Hawkings Werke versteigert werden sollten?267 Stimmen
193
Ja, ist doch für einen guten Zweck.
74
Nein, die Dinge sollten im Familienbesitz bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de