Wer hätte das gedacht? Christina Aguilera (37) ist seit vielen Jahren supererfolgreich mit ihrer Musik. In ihrer Karriere hat sie unglaublich viele Hits produziert. Dass die Sängerin sich dabei auch von persönlichen Erfahrungen und Gefühlen inspirieren lässt, ist kein Geheimnis. Doch mit diesem Geständnis überrascht die blonde Powerfrau jetzt doch: In ihrem Song "Infatuation" geht es um die Trennung von ihrem Ex – der schwul war!

Während ihres Auftritts bei RuPaul's Drag Race stand Christina zehn Drag Queens Rede und Antwort. Eine der Ladys wollte wissen, um wen es im Titel "Infatuation" ginge. Der Text verrät, dass es sich um einen heißen Latin Lover handelt, dem die zweifache Mutter damals verfallen war – und der, wie sich herausstellte, gar nicht auf Frauen stand. "Er brach mir das Herz, denn ich fand heraus, dass er für euer Team spielt und nicht für meins", gesteht die Beauty. Um welchen Liebhaber es sich genau handelt, wollte sie dann aber doch nicht verraten. Vermutlich ist die Geschichte auch längst verjährt.

Heute ist die "Candyman"-Interpretin glücklich an einen offensichtlich heterosexuellen Mann vergeben. Seit 2012 ist sie mit Songwriter Matthew Rutler (32) liiert. Die beiden sind sogar schon verlobt und haben eine gemeinsame Tochter.

Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles
Demi Lovato und Selena Gomez 2011
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez 2011
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles
Getty Images
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles
Was sagt ihr zu Christinas Geständnis?277 Stimmen
202
Superwitzige Story!
75
Na ja, interessiert mich eigentlich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de