Das Leben von TV-Gesicht Nadja Abd el Farrag (53) gestaltet sich oft schwierig. Seit Jahren kämpft sie gegen schlechte Presse, die Alkoholsucht und eine schwere Krankheit. Jobs hat die Ex von Dieter Bohlen (64) kaum noch welche und auch privat läuft es bei dem ehemaligen Model nicht so gut. Jetzt offenbart Naddel, dass sie in den letzten Jahren von vermeintlichen Freunden ganz übel ans Messer geliefert worden ist!

In einem emotionalen Interview mit der OK! packt Nadja jetzt aus. Sie zeigt sich besonders verletzt von den Leuten, die sie eigentlich als Freunde betrachtete: "Ich war umgeben von Menschen, die mit mir Geld verdienen wollten. Sie haben sich als Freunde ausgegeben und mich ausgenutzt. Sie haben hinter meinem Rücken die Fotografen angerufen und mich ins offene Messer laufen lassen." Viele dieser Leute wollten sich an der öffentlichen Präsenz von Naddel bereichern. So auch ihre ehemalige Managerin, die sie offenbar besonders ausgenutzt hat: "Sonja – so hieß sie – hat mir Geld dafür gegeben, dass ich mich auf ihren Partys sehen lasse. Sie verkaufte es der Presse dann so, dass ich ständig auf den Veranstaltungen bin, trinke und immer mehr abstürze."

Auf einen Freund konnte sich die DJane in den letzten Jahren dafür aber immer verlassen: Burkhardt Stoelck. In der Zeit, in der Naddel keine eigene Wohnung hatte, bot er ihr kostenfrei eines seiner Hotelzimmer in Hamburg an. "Der Einzige, dem ich wirklich vertrauen kann, ist Burkhardt. Er hat mich quasi gerettet."

Nadja Abd el Farrag 2014 in KölnBernd Ullrich/WENN.com
Nadja Abd el Farrag 2014 in Köln
Nadja abd el Farrag, SängerinWENN.com
Nadja abd el Farrag, Sängerin
Nadja Abd el Farrag und Peter Zwegat bei "Raus aus den Schulden"Raus aus den Schulden, RTL
Nadja Abd el Farrag und Peter Zwegat bei "Raus aus den Schulden"
Habt ihr Mitleid mit Naddel?1698 Stimmen
945
Ja, total. Irgendwann hat ein Mensch ja auch mal genug Pech gehabt!
753
Nein! Jeder bekommt das, was er verdient!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de