Sein Tod hat zahlreiche Zuschauer und Fans des beliebten Morgen-Formats "Frühstücksfernsehen" äußerst betroffen gemacht. Martin Haas (✝55) ist vor wenigen Tagen völlig unerwartet gestorben. Der Nachrichtensprecher war schon seit 1991 in seinem Beruf tätig und damit der dienstälteste Nachrichtenmoderator des Senders. Seine langjährige Sat.1-Kollegin Marlene Lufen (47) ist von dem Verlust ebenfalls tief getroffen und bestätigte jetzt, dass der Journalist offenbar schon länger an Herzproblemen litt.

Wie verschiedene deutsche Medien berichteten, soll Martin an Herzversagen gestorben sein. "Er hatte schon länger Probleme mit dem Herzen", erklärte Marlene jetzt gegenüber Bunte. Doch sie sagt auch: "Er war eigentlich wieder besser drauf." Sein Tod kam für sie und ihre Kollegen also offenbar sehr überraschend. Kurz vor seinem Ableben soll sich der 55-Jährige wegen einer Grippe krankgemeldet haben. Ob diese ihm in Zusammenwirkung mit seinen Herzproblemen zum Verhängnis wurde, ist nicht klar.

Am 23. Februar las der gebürtige Aalener zum letzten Mal die Nachrichten bei seinem Sender. "Warum gehen die Guten immer zuerst?", fragte sein TV-Kollege Matthias Killing (38) traurig nach der Meldung seines Todes bei Instagram.

Marlene Lufen bei der 1Live-Krone in Bochum, 2016
Getty Images
Marlene Lufen bei der 1Live-Krone in Bochum, 2016
Matthias Killing bei der Premiere von "Kokowääh 2" in Berlin im Januar 2013
Getty Images
Matthias Killing bei der Premiere von "Kokowääh 2" in Berlin im Januar 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de