Das hat er sich wohl nicht so erhofft – kostet diese Aktion David Hasselhoff (65) jetzt seinen "Freedom"? Der Musiker ist aktuell beruflich zu Besuch in der bayerischen Stadt Hof – eigentlich bloß für einen Auftritt in der ZDF-Show "Willkommen bei Carmen Nebel". Doch der Baywatch-Star nutzte die Zeit vor der Gesangseinlage nicht etwa, um die Stimmbänder aufzuwärmen – der Schauspieler spielte dem oberfränkischen Ort einen frechen Streich und bekam dafür Ärger mit den Gesetzeshütern!

Wie die Bild berichtet, habe der Produzent mit deutschen Wurzeln sich am Ortseingangsschild des 45.000-Einwohner-Gebietes zu schaffen gemacht – und kurzerhand in Anwesenheit eines Drehteams mit einem schwarzen Filzmarker ein weiteres "f" hinter "Hof" gekritzelt. Seine Schmieraktion rechtfertigte der 65-Jährige so: "Wo The Hoff drin ist, muss auch The Hoff draufstehen!" Doch dieser Scherz blieb nicht ohne Konsequenzen – denn verärgerte Anwohner hatten die Polizei verständigt. Glück im Unglück für den Witzbold: Die Beamten nahmen den Amerikaner nicht fest und leiteten auch kein Verfahren gegen ihn wegen Sachbeschädigung ein.

Am Abend hatte der "Knight Rider"-Star den Schock dann aber wieder gut verdaut. Er rockte seine Bühnen-Show (30.03., ZDF, 20:15 Uhr) und witzelte noch in der Sendung über seine Tat: "Das ist HOFF-Town!"

Hayley Roberts und David Hasselhoff in Berlin
Getty Images
Hayley Roberts und David Hasselhoff in Berlin
Hayley Roberts und David Hasselhoff beim Rugby World Cup 2015
Getty Images
Hayley Roberts und David Hasselhoff beim Rugby World Cup 2015
Hayley Roberts und David Hasselhoff bei der "Baywatch"-Premiere in Miami
Getty Images
Hayley Roberts und David Hasselhoff bei der "Baywatch"-Premiere in Miami
Wie findet ihr David Hasselhoffs Schild-Aktion?769 Stimmen
511
Richtig lustig! Der Hoff traut sich eben was!
258
Voll blöd und kindisch von ihm!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de