War die Jury-Entscheidung bei DSDS total unfair? Der temperamentvolle Mario Turtak musste im direkten Vergleich gegen den Holländer Farid El Hassass antreten. In der Vorbereitung auf das Battle wurde klar: Mario konnte sich die Textzeilen einfach nicht merken. In Absprache mit Vocal-Coach Juliette Schoppmann (38) bekam das Duo einen neuen Song, was Farid gar nicht passte. Besonders bitter: Farid zog beim Duell den Kürzeren und konnte nicht bei der Jury punkten!

"Ich finde es unfair", motze Farid im Vorfeld über die Änderung des Liedes. Mit Alicia Keys (37) emotionsgeladener Ballade "If I Ain't Got You" traten die Boys dann vor die Jury. "Farid, du hast Gefühl, aber leider war nicht jeder Ton drauf", urteilte Musikproduzent Mousse T. (51). Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk (27) sah es leider ähnlich: "Wenn ich Farid neben Mario sehe, da ist Mario einfach der stärkere Sänger."

Auch Pop-Titan Dieter Bohlen (64) stärkte Mario den Rücken: "Bei der Nummer kommt es auf Soul an. Mario, du hast die Töne weggeballert. Farid, das war okay gesungen, war ganz nett", lautete das niederschmetternde Urteil. "Ich habe alles gegeben", sagte Farid nach dem Auftritt. Fandet ihr das Ganze unfair? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels ab.

Mario Turtak, DSDS-KandidatMG RTL D / Stefan Gregorowius
Mario Turtak, DSDS-Kandidat
Dieter Bohlen, DSDS-ChefjurorMathis Wienand/Getty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Farid El-Hassass und Mario Turtak bei ihrem Auftritt bei DSDSMG RTL D / Stefan Gregorowius
Farid El-Hassass und Mario Turtak bei ihrem Auftritt bei DSDS
War das DSDS-Duell unfair?811 Stimmen
560
Ja, Farid hätte den anderen Song bestimmt gerockt!
251
Nee, man muss immer gut performen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de