Hier wird das Rennen zur Nebensache! Beim zweiten Grand Prix der neuen Formel-1-Saison kam es am Sonntag in Bahrain zu einem heftigen Unfall. Als der Finne und Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen (38) nach seinem Boxenstopp Gas gibt, überfährt er einen Mechaniker – und der erleidet eine Horror-Verletzung! Nicht nur das Team ist über den Vorfall geschockt: Wie konnte es dazu nur kommen?

Eigentlich hätte das Ferrari-Team heute allen Grund zur Freude: Sebastian Vettel (30) kann für das Scuderia-Team den Sieg einfahren. Doch das rückt in den Hintergrund! In der 36. Runde kommt Vettels Kollege Kimi Räikkönen in die Box für einen Reifenwechsel, bekommt jedoch zu früh das Zeichen, dass er diese wieder verlassen darf – und dann passiert das Unglück! Er fährt einen Mechaniker um, der noch am Rennwagen arbeitet, er wird weggerissen und verdreht sich laut der Bild das Bein einmal komplett. Sofort kümmern sich seine Kollegen um ihn, rufen die Sanitäter, die dann die bittere Diagnose stellen: Schien- und Wadenbeinbruch!

Sieger Vettel denkt nach dem Rennen bei der Pressekonferenz an sein verletztes Teammitglied: "So ein Sieg schmeckt natürlich süß. Aber es sind auch gemischte Gefühle, weil es traurig ist, dass sich unser Mechaniker verletzt hat. Ich sende ihm die besten Genesungswünsche." Von Kimi gibt es bislang noch kein Statement zu dem Unfall.

Kimi Räikkönen, Formel-1-PilotClive Mason / Getty Images
Kimi Räikkönen, Formel-1-Pilot
Unfall in der Boxengasse von Ferrari in BahrainGiuseppe Cacace / Getty Images
Unfall in der Boxengasse von Ferrari in Bahrain
Ferrari-Mechaniker Francesco Cigarini nach dem Unfall in BahrainGiuseppe Cacace / Getty Images
Ferrari-Mechaniker Francesco Cigarini nach dem Unfall in Bahrain


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de