Am gestrigen Abend wurde in der deutschen Hauptstadt der renommierteste Musikpreis des Landes vergeben. Beim ECHO 2018 tummelte sich nationale und internationale Prominenz. Was die meisten TV-Zuschauer im Fernsehen allerdings nicht sehen konnten: Nach dem Trubel auf dem roten Teppich und der eigentlichen Verleihung steppte der Bär erst so richtig: Alles, was Rang und Namen hatte, feierte ausgelassen auf der großen ECHO-Aftershow-Party.

In der Messe am Funkturm wurde bis in die Morgenstunden getrunken, gefeiert, getanzt und gelacht. Wie Bild berichtete, wurde von den Stars und Sternchen vor allem Jägermeister Maracuja gebechert. Dazu wurden Austern und Mini-Burger verspeist. Die umstrittenen Rapper Farid Bang (31) und Kollegah (33), die ihren Preis gebührend feierten und mit viel Alkohol begossen, mussten ein Foto nach dem anderen schießen. So posierte beispielsweise Dschungelcamp-Zweiter Daniele Negroni (22) mit den beiden Rüpeln, obwohl er sich vorher noch über die äußerst fragwürdigen Songtexte der beiden ausgelassen hatte. Bei Love Island-Chethrin Schulze (26) riss sogar der Reißverschluss ihres Designerkleides und ein Back-up-Outfit musste herhalten. Rita Ora (27) soll außerdem besonders geglänzt haben.

Helene Fischer (33), die gestern in der Schlager-Kategorie ihren 17. ECHO absahnte, machte sich vom Acker und wohnte der anschließenden Feierei somit nicht bei. Unmittelbar nach den Awards posierte sie zwar noch flüchtig für ein paar Bilder, verschwand aber dann wortlos und ohne auch nur ein einziges Autogramm zu geben.

Farid Bang und Kollegah beim ECHO 2018 in BerlinAXEL SCHMIDT/AFP/Getty Images
Farid Bang und Kollegah beim ECHO 2018 in Berlin
Tina Neumann und Daniele Negroni beim ECHO 2018Andreas Rentz/Getty Images
Tina Neumann und Daniele Negroni beim ECHO 2018
Helene Fischer bei der ECHO-Preisverleihung 2018Becher/WENN
Helene Fischer bei der ECHO-Preisverleihung 2018
Hättet ihr gedacht, dass die Aftershow-Party so gut wird?1870 Stimmen
1312
Ja, war ja irgendwie klar, dass die Promis noch jede Menge Spaß haben würden.
558
Nein, eigentlich war zu erwarten, dass viele nach der gestrigen Show einfach nach Hause gehen würden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de