Meghan Markle (36) trifft die letzten Vorbereitungen für ihren Umzug ins Königreich! Am 19. Mai wird die einstige Suits-Darstellerin vor den Traualtar treten: Sie und Prinz Harry (33) geben sich vor den Augen der ganzen Welt das Jawort. Zuvor muss sich die Schauspielerin nicht nur mit Familienstress herumschlagen, sondern auch noch Behördenkram erledigen: Meghan wurde jetzt in den USA gesichtet, um sich um ihr Visum für Großbritannien zu kümmern.

Am Donnerstag wurde die 36-Jährige auf dem O’Hare International Flughafen in Chicago gesichtet, offenbar auf dem Weg dahin, ihr Visum unter Dach und Fach zu bringen. Wie TMZ berichtet, war Meghan in Schwarz gekleidet und mit einer Baseball-Cap der White Sox getarnt unterwegs. Etwa zehn Minuten verbrachte sie auf der Behörde, die extra für sie geräumt wurde – dabei soll sie sehr freundlich zu allen Angestellten gewesen sein. Umgerechnet rund 1200 Euro soll sie bezahlt haben, um ihr Visum innerhalb weniger Tage zu erhalten.

Der Abstecher zum Amt und ein Besuch bei ihrer Familie sollen die Gründe für ihre USA-Reise ohne Prinz Harry gewesen sein. Noch bis Sonntag soll sich Meghan in den Vereinigten Staaten aufhalten, bevor sie wieder nach Großbritannien fliegt.

Prinz Harry und Meghan Markle bei ihrer VerlobungsankündigungDANIEL LEAL-OLIVAS / Getty
Prinz Harry und Meghan Markle bei ihrer Verlobungsankündigung
Meghan MarkleFlynet - Splash News
Meghan Markle
Doria Ragland und ihre Tochter Meghan Markle bei den "Invictus Games" 2017Geoff Robins/AFP/Getty Images
Doria Ragland und ihre Tochter Meghan Markle bei den "Invictus Games" 2017
Überrascht es euch, dass Meghan ein Visum beantragen muss?1924 Stimmen
727
Schon! Immerhin heiratet sie doch in die Royal-Family ein!?
1197
Nö, sie ist ja nicht besser als andere Bürger!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de