Meghan Markle (36) traut sich was! Die Verlobte des britischen Prinz Harry (33) zeigt mal wieder, dass sie total unkonventionell ist. Sie pfeift auf die Kleiderregelung der royalen Familie und zeigt ganz schön viel nackte Haut auf dem diesjährigen Gipfeltreffen der Regierungschefs des Commonwealth. Blanke Schultern im Palast? Eigentlich ein Unding! Aber die ehemalige Schauspielerin verstößt nicht zum ersten Mal gegen die inoffizielle Kleiderordnung von Queen Elizabeth II. (91).

Bei den Windsors gilt Meghans Bald-Schwip-Schwägerin Herzogin Kate (36) als das Stilvorbild schlechthin. Gut geschnittene, klassische Kostüme und Kleider mit langen Ärmeln bilden den größten Teil ihrer Garderobe. Manchmal trägt sie auch ein süßes Retro-Kleidchen, aber nackte Schultern dürfen es höchstens auf einer Gala mal sein. Während eines offiziellen Palasttermins? Undenkbar! Meghan scheint sich darum keine Gedanken zu machen. Geht sie doch gerne mal mit lockerem Dutt oder offenem Mantel mit Harry zu diversen Foto- und Filmevents.

An eine Regel hält sie sich dann doch: Ihre zukünftige Schwiegeroma hasst Keilabsätze! Die sucht man bei Meghan vergeblich. Dafür hat sich die Frau von Prinz William (35) dagegen schon einmal aufgelehnt. Aber nur, wenn sich Elizabeth ganz weit weg befindet... Wie findet ihr es, dass sich Meghan an keine Konvention hält? Stimmt ab!

Prinz Harry und Herzogin Meghan am Welt-AIDS-Tag 2017 in Nottingham
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan am Welt-AIDS-Tag 2017 in Nottingham
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Getty Images
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Herzogin Kate und Prinz William nach der Geburt von Prinz George
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William nach der Geburt von Prinz George
Wie findet ihr Meghans Verhalten?3189 Stimmen
2025
Cool! Sie beweist mal wieder, dass jetzt frischer Wind herrscht
1164
Nicht so gut, das gehört sich auf so einem Termin nicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de