Vor seinem plötzlichen Tod hatte er große Probleme mit Alkohol gehabt. Am Freitagabend verbreitete sich eine traurige Nachricht aus der Musikbranche: DJ Avicii (✝28) starb aus bislang unbekannten Gründen. Während sich seine Familie mit Statements zurückhält, melden sich immer mehr Kollegen zu Wort. Produzent Nile Rodgers (65) hatte mit Tim Bergling, Aviciis bürgerlicher Name, an seinem ersten Album "True" aus dem Jahr 2013 gearbeitet. Er war ein guter Freund des Schweden und verrät, wie schlecht es seinem Kumpel wirklich ging!

Der 65-Jährige erinnert sich im Interview mit Associated Press an ihr letztes gemeinsames Konzert vor drei Jahren: "Er hatte mir versprochen, mit dem Trinken aufzuhören. Als ich ihn in dieser Nacht trinken sah, sagte ich nur: 'Komm schon, Junge. Was machst du da? Du hast gesagt, du wärst durch damit.'" Aviciis betrunkenen Auftritt habe er nicht ertragen können: "Es hat mir das Herz gebrochen."

Der frühe Tod des EDM-Stars habe Nile sehr schockiert. Zu seinem musikalischen Talent meint er: "Ich kann als Mensch, als Freund und viel wichtiger als Musiker sagen, Tim war einer der größten Melodienschreiber, mit denen ich jemals gearbeitet habe."

Adam Lambert, Nile Rodgers und Avicii im StudioInstagram / nilerodgers
Adam Lambert, Nile Rodgers und Avicii im Studio
Nile Rodgers, ProduzentMatthew Eisman / Getty Images
Nile Rodgers, Produzent
Avicii in Los Angeles 2015Michael Kovac/Getty Images for Volvo Cars of North America
Avicii in Los Angeles 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de