Renata Lusin (30) und Jimi Blue Ochsenknecht (26) galten bei vielen Let's Dance-Zuschauern schon als heimliche Favoriten auf den Sieg – doch dann der Schock: Jimi hat sich den Fuß gebrochen und musste den Tanzwettstreit abbrechen. Das hat nicht nur den Schauspieler, sondern auch seine Tanzpartnerin hart getroffen. Jetzt hat Renata ihren Trainingsort Berlin verlassen – und der Abschied von Jimi fiel ihr dabei sichtlich schwer!

In ihrer Instagram-Story sagte die Profisportlerin der Hauptstadt Lebewohl: "Bye Bye Berlin! Habe dich ins Herz geschlossen. Hier habe ich viele Freunde gefunden." Besonders scheint die 30-Jährige aber wohl unter der Trennung von ihrem Tanzschützling zu leiden. Mit ihm – und seiner ganzen Familie – hat sich Renata nämlich ganz offensichtlich auch abseits des Tanzparketts blendend verstanden. "Die Ochsenknechts sind wie meine zweite Familie. Als ob ich sie schon 100 Jahre kannte. Vermisse euch soooo", schwärmte der Tanz-Profi.

Dass diese Sympathie auf Gegenseitigkeit beruht, bewies Jimis Mutter Natascha (53) schon auf Instagram. Für sie gehören die schöne Brünette und ihr Ehemann bereits zur Familie: "Nicht, dass ihr denkt, wir werden euch vergessen, Renata und Valentin (31). Die Ochsenknechts haben euch adoptiert."

Jimi Blue und Cheyenne Ochsenknecht
Getty Images
Jimi Blue und Cheyenne Ochsenknecht
Renata Lusin und Jimi Blue Ochsenknecht bei "Let's Dance" 2018
Getty Images
Renata Lusin und Jimi Blue Ochsenknecht bei "Let's Dance" 2018
Baerbel Wierichs, Jimi Blue, Natascha und Cheyenne Ochsenknecht sowie Umut Kekili (2.v.r.)
Getty Images
Baerbel Wierichs, Jimi Blue, Natascha und Cheyenne Ochsenknecht sowie Umut Kekili (2.v.r.)
Könnt ihr verstehen, dass Renata der Abschied von den Ochsenknechts so schwer fällt?605 Stimmen
579
Ja, sie haben sich ja offenbar super verstanden!
26
Nein, es ist ja kein Abschied für immer!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de