Das war wirklich eine herbe Enttäuschung für Trixi Giese (18): Die Germany's next Topmodel-Kandidatin bekam in der aktuellen Folge zunächst als Einzige keinen Besuch von Familie oder Freunden. Während ihre Mitstreiterinnen sich über die Überraschung, die Heidi Klum (44) für ihre "Meedchen" organisiert hatte, freuen durften, blieb Trixi nur die Rolle der traurigen Außenseiterin. Aber wendete sich am Ende doch noch alles zum Guten?

Während ihre Konkurrentinnen Sara, Julianna und Co. von ihren Liebsten überrascht wurden, gab es für Trixi nur eine Videobotschaft ihrer Eltern. In der teilten sie ihrer Tochter mit, gerade auf einer großen Reise in Japan zu sein und deshalb nicht nach Los Angeles kommen zu können. Daraufhin brach die 18-Jährige in Tränen aus. "Es ist schwer. Meine Schwester ist nicht auf dem Video, die ich am meisten vermisse. Meine Schwester ist alles für mich", erklärte sie von ihren Gefühlen übermannt. Auch Chefjurorin Heidi tat diese Situation in der Seele weh.

Genau deshalb setzte sie offenbar alle Hebel in Bewegung, um Trixis Schwester schließlich doch noch nach L.A. einfliegen lassen zu können. Und tatsächlich: Die Modestudentin kam wirklich noch in die Stadt der Engel! Damit sorgte das Geschwisterduo wohl für einen der emotionalsten Momente der aktuellen Staffel.

Trixi Giese in Los AngelesInstagram / trixi.topmodel.2018
Trixi Giese in Los Angeles
GNTM-Kandidatin Trixi GieseInstagram / trixi.topmodel.2018
GNTM-Kandidatin Trixi Giese
Heidi Klum, GNTM-JurorinEmma McIntyre/Getty Images for Lorraine Schwartz
Heidi Klum, GNTM-Jurorin
Wie findet ihr es, dass Heidi sich so für Trixi eingesetzt hat?882 Stimmen
795
Echt super.
87
Die Mädchen sollen mal erwachsen werden. Es kann halt nicht immer jemand kommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de