Der Countdown bis zum britischen Großereignis des Jahres läuft. In weniger als vier Wochen werden sich Prinz Harry (33) und seine Meghan Markle (36) in London das Jawort geben. Obwohl die Hochzeitsvorbereitungen beinah abgeschlossen sind, blieben einige Details bislang streng verborgen. Zum Beispiel, wer die schöne Schauspielerin am Altar tatkräftig als Trauzeugin unterstützen wird. Bislang wurde gemunkelt, dass Filmkollegin Priyanka Chopra (35) die Rolle übernehmen könnte. Jetzt meldete sich die Inderin selbst zu Wort.

In einem Interview mit People gab Priyanka jetzt bekannt, dass ihr Name auf der VIP-Gästeliste des Brautpaares zu finden sein wird: "Ich bin superaufgeregt, wenn es um sie und ihren großen Tag geht. Es wird nicht nur das Leben der beiden, sondern die ganze Welt verändern." Aber darf sich die 35-Jährige auch über den Titel Trauzeugin freuen? Dem Magazin verriet sie jetzt, dass sie nicht als eine der Brautjungfern und damit auch nicht als Meghans engste Vertraute fungieren wird. Wem die Ehre zuteilwird, bleibt also weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis.

Durchaus könnte Meghans Trauzeugin noch von hoher Bedeutung sein. Man erinnere sich nur an das Jahr 2011: Damals stahl Pippa Middleton (34) ihrer Schwester Kate (36) bei der Vermählung mit Prinz William (35) mal eben die Show.

Meghan Markle, SchauspielerinCharles McQuillan / Getty Images
Meghan Markle, Schauspielerin
Priyanka Chopra in New York CityNoam Galai / Getty Images
Priyanka Chopra in New York City
Pippa Middleton als Brautjungfer ihrer Schwester, Herzogin KateGetty Images
Pippa Middleton als Brautjungfer ihrer Schwester, Herzogin Kate
Seid ihr traurig, dass Priyanka nicht Trauzeugin wird?547 Stimmen
359
Ja, sie hätte gut gepasst
188
Nein, sie hätte als Trauzeugin keine gute Figur gemacht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de