Die Anschuldigungen gegen den Film-Mogul Harvey Weinstein (66) schlugen hohe Wellen, jetzt liefern sie Stoff für eine neue Hollywood-Produktion. Der Missbrauchs-Skandal um den prominenten Produzenten war DER Aufreger des Jahres 2017. Im Laufe seiner Karriere soll Weinstein mehrere Frauen sexuell missbraucht haben, die Vorwürfe gegen ihn gipfelten in einer regelrechten Bewegung und erschütterten die Filmwelt. So sehr, dass die Story bald über die Kinoleinwände flimmern soll. Und kein Geringerer als Brad Pitt (54) soll sich jetzt die Rechte dafür gesichert haben.

Wie das Portal Deadline bekannt gab, sei Brads Produktionsfirma Plan B Entertainment einen Deal mit den Journalistinnen Jodi Kantor und Megan Twohey eingegangen, um die Geschichte rund um die Missbrauchsvorwürfe in die Kinos zu bringen. Der Schauspieler und sein Team sollen dabei eng mit einer zweiten Produktionsfirma, Annapurna Pictures, zusammenarbeiten. Die beiden Reporterinnen Jodi und Megan hatten zusammen mit Ronan Farrow vom „New Yorker“ für die Enthüllung des Weinstein-Skandals den Pulitzer-Preis gewonnen. Wer bei dem Hollywood-Streifen Regie führen wird und welche Schauspieler es vor die Kamera schaffen, ist noch nicht bekannt – genauso wenig wie ein Starttermin.

Im Vordergrund des Films soll die Arbeit der beiden New York Times-Journalistinnen stehen. 2017 hatten sie die Geschehnisse rund um Weinstein öffentlich gemacht und brachten damit die #MeToo-Debatte ins Rollen.

Produzent Harvey Weinstein und Schauspieler Brad Pitt im Jahr 2009Kevin Winter / Getty Images
Produzent Harvey Weinstein und Schauspieler Brad Pitt im Jahr 2009
Jodi Kantor und Megan Twohey, Reporterinnen der New York TimesDimitrios Kambouris / Getty Images
Jodi Kantor und Megan Twohey, Reporterinnen der New York Times
Jodi Kantor und Megan Twohey, JournalistinnenTheo Wargo / Getty Images
Jodi Kantor und Megan Twohey, Journalistinnen
Findet ihr es richtig, dass die Story verfilmt wird?291 Stimmen
205
Absolut, jeder sollte davon wissen
86
Nein, man sollte das Thema jetzt auch mal ruhen lassen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de