2010 änderte sich schlagartig das Leben von Samuel Koch (30). Der damals 23-Jährige trat als Wettkandidat bei Wetten, dass..? an und stürzte bei seinem Auftritt so unglücklich, dass er seitdem vom Hals abwärts gelähmt ist. Doch der Schauspieler ließ sich nie den Lebensmut nehmen und kämpfte sich tapfer ins Leben zurück. Samuel sprach nun darüber, wie er mittlerweile zum Tod steht!

In einem Interview mit der Bild verriet der Schauspieler, dass er schon lange nicht mehr das Sterben fürchte. "Ich weiß, dass die meisten Menschen Angst davor haben. Darum versucht man ja auch alles, um möglichst lang zu leben. Aber ich habe keine Angst vor dem Tod", gab der 30-Jährige offen im Gespräch zu. Auch den Freitod, den manche schwerkranke, einsame oder unglückliche Menschen in Betracht ziehen, sieht Samuel kritisch: Er finde, dass man der Welt gegenüber schon Verpflichtungen habe und deshalb nicht sein Leben beenden könne, wann man möchte.

Dass der gebürtige Neuwiedener so viel mit dem Thema auseinandersetzt, ist wohl seiner ersten großen Hauptrolle zu verdanken. In "Draußen in meinem Kopf" spielt der Ehemann von Sarah Elena (32) den an Muskeldystrophie leidenden Sven, der sich des Öfteren mit dem Freitod auseinandersetzt. Auch, weil ihn seine Einsamkeit quäle – ein Gefühlszustand, den zu verstehen für den Darsteller am schwersten gewesen sei.

Samuel KochAlexander Koerner/Getty Images
Samuel Koch
Samuel KochClemens Bilan/Getty Images
Samuel Koch
Samuel Koch mit seiner Frau Sarah ElenaJoern Pollex/Getty Images
Samuel Koch mit seiner Frau Sarah Elena
Hättet ihr gedacht, dass Samuel Koch den Tod nicht fürchtet?1150 Stimmen
1039
Ja, er ist so eine starke Persönlichkeit!
111
Nein! Ich dachte, es wäre seine größte Angst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de