Sie jettet zu ihrem Urenkel! Vergangenen Montag erblickte der dritte königliche Spross von Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) das Licht der Welt. Der kleine Fratz, der auf den klangvollen Namen Prinz Louis hört, verzauberte sofort alle Royal-Fans. Mittlerweile bekam auch Queen Elizabeth II. (92) den jüngsten Prinzen zu Gesicht. Dem königlichen Oberhaupt waren dabei alle Mittel recht, um das neue Familienmitglied endlich kennenzulernen.

Wie die DailyMail berichtete, ließ die Monarchin ihren weinroten Helikopter am Mittwochmittag kurzerhand auf Hochglanz polieren, um von Windsor Castle zum Kensington Palace zu fliegen. Nach einem 40-minütigen Flug kam eine ziemlich lockere Queen mit geblümtem Kopftuch und einem selbst gepflückten Blumenstrauß auf William und Kates Anwesen an. Ihr Besuch gebührte aber sicherlich nicht nur dem neuen Erdenbürger – seine ältere Schwester Charlotte (3) feierte nämlich ihren dritten Geburtstag.

Eine der Ersten, die den adeligen Wurm sehen konnte, war Pippa Middleton (34). Bereits einen Tag nach der Geburt fuhr die angeblich selbst schwangere Schwester von Kate den Sprössling besuchen. Wie die Mirror preisgab, soll Pippa zwei Stunden mit ihrem kleinen Neffen verbracht haben.

Queen Elizabeth II., Barack Obama, Michelle Obama und Prinz Philip
Getty Images
Queen Elizabeth II., Barack Obama, Michelle Obama und Prinz Philip
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Empfang im Buckingham Palace
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Empfang im Buckingham Palace
Herzogin Kate, ihr Vater Michael und Pippa Middleton (l.)
Getty Images
Herzogin Kate, ihr Vater Michael und Pippa Middleton (l.)
Hättet ihr gedacht, dass die Queen die gut 40 Kilometer extra mit dem Helikopter fliegt?1455 Stimmen
992
Ja, geht doch viel schneller!
463
Nein, das hätte ich nicht erwartet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de