Der Beef zwischen Ashley Judd (50) und Harvey Weinstein (66) geht in die nächste Runde! Im vergangenen Herbst hatte der Skandal um den einstigen Erfolgsproduzenten seinen Lauf genommen: Mehrere Schauspielerinnen hatten den Filmemacher beschuldigt, sie sexuell belästigt und bedroht zu haben. Auch "High Crimes"-Star Ashley sorgte mit ihren heftigen Schilderungen für Aufruhr – und legte nun eine Schippe drauf: Die 50-Jährige verklagte den New Yorker, weil der ihre Karriere zerstören wollte!

Jetzt schlägt sie zurück: Wie Mirror nun berichtet, reichte die Brünette am Montag Klage gegen den 56-Jährigen ein, weil er ihre Laufbahn als Leinwanddarstellerin sabotiert habe, nachdem sie seine Avancen abgelehnt hatte. Weinstein habe sie bei mehreren großen Namen der Filmbranche schlecht gemacht und so dafür gesorgt, dass sie beispielsweise nicht für die Mega-Saga Herr der Ringe eingestellt worden sei. "Weinstein war der Gegenwind, der Ashleys Karriere eingeschränkt hat. Er hat ihre Möglichkeiten, bei großen Produktionen mitzumachen, torpediert, indem er sie als Albtraum angeschwärzt hat!", erklärte der Anwalt der Kalifornierin.

Ashley selbst versprach zudem, alle Gewinne, die sie durch das Verfahren erziele, an die "Times Up"-Stiftung zu spenden, um von sexueller Belästigung betroffene Frauen zu unterstützen. Weinstein stritt alle Vorwürfe der politischen Aktivistin ab.

Ashley Judd bei einem Congress in KalifornienJustin Sullivan / Getty Images
Ashley Judd bei einem Congress in Kalifornien
Harvey Weinstein beim National Geographic’s Further Front EventDerrick Salters/WENN
Harvey Weinstein beim National Geographic’s Further Front Event
Ashley Judd bei der Winter TCA Tour 2015Getty Images / Frederick M. Brown
Ashley Judd bei der Winter TCA Tour 2015
Denkt ihr, dass Ashley mit ihrer Klage Erfolg haben wird?412 Stimmen
331
Auf jeden Fall. Inzwischen wissen alle, was Weinstein getan hat!
81
Eher nicht. Diese Vorfälle sind zu kompliziert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de