Der Skandal geht weiter! Nach den Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfen gibt es jetzt neue Anschuldigungen gegen Harvey Weinstein (65). Wie Regisseur Peter Jackson (56) berichtet, soll der Filmmogul die Besetzung der Herr der Ringe-Trilogie beeinflusst haben!

Am Anfang der Vorbereitungen für den ersten Teil der Fantasyreihe standen Mira Sorvino (50) und Ashley Judd (49) auf der Castingliste. Als jedoch Weinsteins Firma Miramax gegenüber Peter behauptete, dass die Schauspielerinnen am Set der reinste Albtraum seien, zog man sie nicht mehr für eine Rolle in Betracht. "Wir hatten keinen Grund, ihnen nicht zu glauben – aber rückblickend betrachtet realisiere ich erst jetzt, dass es eine Schmierenkampagne von Miramax war", sagte der Regisseur dem neuseeländischen Online-Magazin Stuff. Oscar-Preisträgerin Mira äußerte sich auf Twitter zu Peters Offenbarung: "Da ist sie. Die Bestätigung, dass Harvey Weinstein meine Karriere entgleisen ließ. Ich war mir nicht sicher, aber habe es immer vermutet."

Beide Frauen gehören nach eigener Aussage zu den Belästigungsopfern des Filmproduzenten. Weinstein bestreitet allerdings, die "Herr der Ringe"-Castings manipuliert zu haben. Über einen Sprecher ließ er mitteilen, dass er als ausführender Produzent keinen Einfluss darauf gehabt habe. Seine Firma sei nach dem Projektausstieg von Disney auch nicht mehr beteiligt gewesen.

Peter Jackson bei der Premiere von "Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere"Getty Images / Frazer Harrison
Peter Jackson bei der Premiere von "Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere"
Mira Sorvino bei der 143rd Kentucky Derby - Unbridled Eve Gala 2017Getty Images / Michael Loccisano
Mira Sorvino bei der 143rd Kentucky Derby - Unbridled Eve Gala 2017
Ashley Judd bei der TCA Summer Tour 2017Getty Images / Frederick M. Brown
Ashley Judd bei der TCA Summer Tour 2017
Glaubt ihr, dass Weinstein tatsächlich Einfluss auf die Karrieren in Hollywood genommen hat?984 Stimmen
959
Ja, da bin ich mir sogar sicher!
25
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de