Danielle Lloyd (34) greift gerne in die OP-Trickkiste. Die ehemalige Miss Great Britain ließ sich die Brüste nicht nur vergrößern und wieder verkleinern. Auf der Liste der Vierfachmama steht auch ein Eingriff, der es ihr möglich machen soll, das Geschlecht ihres nächsten Babys auszusuchen. Damit aber nicht genug. In einem neuen Interview gab die Liverpoolerin jetzt eine weitere Operation preis: Danielle ließ sich eine Designer-Vagina machen. Der überraschende Grund: Sie hatte jahrelang mit Inkontinenz zu kämpfen!

In der britischen TV-Sendung This Morning machte die 34-Jährige jetzt klar, dass sie sich der über 2.000 Euro teuren OP nicht aus kosmetischen Gründen unterzog. Sie litt an Inkontinenz, seit sie ihren zweiten Sohn Harry im Jahr 2011 zur Welt gebracht hatte. Wie schlimm es um ihre Blasenkontrolle stand, verdeutlichte Danielle an einem Beispiel: "Ich habe ziemlich schlimmen Heuschnupfen. Wenn ich auf der Fahrt zu Schule meiner Kinder niesen musste, konnte ich manchmal nicht aus dem Auto aussteigen." Auch ins Fitnessstudio zu gehen, sei hart gewesen.

Seit der OP scheint sich die Lebensqualität des UK-Stars stark verbessert zu haben. Sie habe nach 24 Stunden eine Veränderung gespürt – konnte direkt Pull-Ups im Gym machen, was zuvor nicht möglich gewesen sei. Und so funktioniert der Eingriff laut der glücklichen Patienten: Ein Laser wird in die Scheide eingeführt und verbrennt die Innenwand, sodass Kollagen produziert wird.

Danielle Lloyd mit Söhnchen Ronnie auf dem ArmInstagram / misslloyd
Danielle Lloyd mit Söhnchen Ronnie auf dem Arm
Danielle Lloyd mit Söhnen in Blackpool, EnglandShirlaine Forrest/Getty Images for Nickelodeon UK
Danielle Lloyd mit Söhnen in Blackpool, England
Danielle Lloyd bei den The Sun Military Awards 2016Chris Jackson/Getty Images
Danielle Lloyd bei den The Sun Military Awards 2016
Was haltet ihr von Danielles Eingriff?1335 Stimmen
939
Endlich mal was Sinnvolles.
396
Das interessiert ja nun echt niemanden mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de