Sein Gesicht ist nicht ohne Eingriffe so ebenmäßig! Vor einigen Jahren gab X Factor-Juror Simon Cowell (58) bereits zu, sich Botox spritzen zu lassen, damit unliebsame Fältchen nicht zum Vorschein kommen. Das frische Aussehen habe ihm anschließend noch zehn weitere Jahre im TV ermöglicht. Jetzt reichte diese Schönheits-Prozedur allerdings nicht mehr aus: Mittlerweile hat ein Beauty-Doc mit einem besonderen Facelifting nachgeholfen!

Die Methode, auf die das TV-Jury-Mitglied schwört, ist nicht operativ – dabei wird lediglich ein sehr dünner Kunststoff-Faden in die betäubte Haut eingenäht. Die Straffung hat allerdings einen immensen Nachteil: "Es tut höllisch weh, aber Hautschäden, die durch Sonne verursacht wurden, verschwinden dadurch auch", schwärmte der Brite gegenüber The Sun. Nun brauche er sich keine toxischen Stoffe mehr injizieren zu lassen, denn auf reine Haut lege der 58-Jährige ebenfalls wert.

Auch andere Promis wie beispielsweise Katie Price (39) sind mittlerweile von dem sogenannten "Silhouette Soft Lift", der mit umgerechnet knapp 2.300 Euro zu Buche schlägt, überzeugt. Der Musikproduzent ist jedoch nicht ganz freiwillig auf diese Form des Liftings umgestiegen, wie er in der Vergangenheit verriet: "Ich hatte vor ein paar Jahren wahrscheinlich ein bisschen zu viel Botox, weil das jeder macht, der beim Fernsehen ist."

Simon Cowell bei den "X Factor"-Castings 2017Anthony Devlin / Getty Images
Simon Cowell bei den "X Factor"-Castings 2017
Katie Price in LondonTim P. Whitby/Tim P. Whitby/Getty Images
Katie Price in London
Simon Cowell bei "America's Got Talent"29531817
Simon Cowell bei "America's Got Talent"
Wie findet ihr es, dass Simon offen zugibt, eine Gesichtsstraffung hinter sich zu haben?372 Stimmen
293
Ich finde es super! Wenn man schon solche Eingriffe durchführen lässt, kann man auch dazu stehen!
79
Ich finde es blöd! Er muss nicht unbedingt auf diese Weise Werbung für solche Eingriffe machen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de