Sie muss doch nicht auf ihren geliebten Dad verzichten! Am Montagabend machte die traurige Nachricht die Runde, dass Meghan Markles (36) Vater eine Herzattacke erlitten hatte – und nicht zum Jawort seiner Tochter und ihrem Liebsten Prinz Harry (33) nach England reisen wird. Für die Braut in spe brach eine Welt zusammen. Jetzt machte Thomas (73) seiner Meghan das wohl schönste Hochzeitsgeschenk: Er will beim Ringtausch da sein!

In einem Interview mit TMZ verriet der Kameramann, dass er Meghan an ihrem großen Tag nicht im Stich lassen will. "Ich hasse die Vorstellung, dass ich einen der schönsten Momente in der Geschichte verpassen könnte und meine Tochter nicht zum Altar führen kann", erklärte Thomas. Wenn die Ärzte es ihm erlauben würden, wäre er auch dazu bereit, seine Gesundheit zu riskieren, um schon am Mittwoch nach Großbritannien zu fliegen. Bisher hätte er dazu aber noch keine verbindliche Antwort bekommen.

Meghan sei sehr traurig darüber gewesen, dass ihr Vater vielleicht nicht bei der Trauung anwesend sein könnte. Harry und seine Verlobte haben aber intensiv an einer Lösung für das Problem gearbeitet, wie ein Insider ausplauderte – das scheint sich ja jetzt aber hoffentlich in Luft aufgelöst zu haben!

Meghan und Thomas Markle Sr.Tim Stewart / Splash News
Meghan und Thomas Markle Sr.
Meghan Markle in der Westminster Abbey in LondonEDDIE MULHOLLAND/AFP/Getty Images
Meghan Markle in der Westminster Abbey in London
Prinz Harry und Meghan Markle im Januar 2018WPA Pool / Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle im Januar 2018
Wie findet ihr es, das Thomas seine Gesundheit riskieren will?1534 Stimmen
1264
Total verständlich, ich würde es genau so machen. Es ist immerhin seine Tochter.
270
Mh, Gesundheit geht einfach vor. Und nach einem Infarkt sollte er es langsam angehen lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de