Am Samstag werden sich Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) bei der royalen Hochzeit des Jahres das Jawort geben. Lange war nicht klar, wer die Schauspielerin an ihrem zukünftigen Mann übergeben wird – denn ihr Papa Thomas (73) kann aufgrund von gesundheitlichen Problemen selbst nicht anwesend sein. Jetzt wurde bekannt: Prinz Charles (69) wird diese Aufgabe übernehmen! Aber was hält Meghans Vater davon?

Laut eines Statements des Kensington Palasts hatte Meghan ihren Schwiegervater in spe darum gebeten, diese wichtige Rolle bei der Hochzeit zu übernehmen. Einer der ersten, der davon erfuhr, soll Thomas gewesen sein, wie er gegenüber TMZ verriet. Er habe mit Meghan und Harry telefoniert – hatte diese Info aber bewusst zurückgehalten, damit die Verlobten diese News selbst offiziell machen konnten. Der 73-Jährige sei "geehrt und dankbar", dass Charles seine Tochter zum Altar führen wird.

Thomas erlitt am Montag einen Herzinfarkt und musste sich am Mittwoch deswegen sogar am Herzen operieren lassen. Der Eingriff sei erfolgreich gewesen, dennoch muss sich der Kameramann nun schonen – die Reise von seiner Wahlheimat Mexiko ins britische Windsor ist zu lang für ihn.

Prinz Harry und seine Verlobte Meghan MarkleInstagram / kensingtonroyal
Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle
Prinz Charles bei den Industrial Cadet AwardsChris Jackson - WPA Pool/Getty Images
Prinz Charles bei den Industrial Cadet Awards
Thomas Markle Sr. und Meghan Markle in jungen JahrenTim Stewart/Splash
Thomas Markle Sr. und Meghan Markle in jungen Jahren
Was haltet ihr von Thomas' Reaktion?1488 Stimmen
1338
Respekt – da würde wahrscheinlich nicht jeder Vater so reagieren!
150
Mh, schwierig, ich weiß nicht, ob ich das so locker sehen könnte, wenn ich an seiner Stelle wäre.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de