Jason Statham (50) glättet die Wogen: Am Filmset des Hollywood-Blockbusters "Wild Card" soll der Schauspieler ausfällig gegenüber Homosexuellen geworden sein. In einer hitzigen Diskussion mit seinem Produktions-Partner Steve Casman sei ihm "Scheiß Schwuchteln" über die Lippen gekommen. Angeblich hat ein anwesender Mitarbeiter diesen Moment aufgezeichnet und ihn vor gut einem Jahr damit konfrontiert – jetzt brachte Jason sein Bedauern über diese verbale Entgleisung zum Ausdruck.

Laut The Blast nahm der 50-Jährige in einem Statement Stellung zu den Vorwürfen. "Ich habe die Aufnahmen noch nie gehört und meine mehrfache Bitte, sie hören zu können, wurde abgelehnt. Ich erinnere mich nicht daran, derlei beleidigende Kommentare abgegeben zu haben", machte Jason zunächst deutlich, bevor er fortfuhr: "Wenn ich diese Worte dennoch gesagt habe, war es falsch und ich entschuldige mich zutiefst." Die gefallene Formulierung spiegle in keinster Weise wider, wie er zur Homosexuellen-Community stehe und jeder, der ihn kenne, wisse das auch.

Noch einmal wird dem Neu-Papa so etwas sicher nicht passieren: "Ich kann zwar nicht reparieren, was in der Vergangenheit gesagt wurde, aber ich kann daraus lernen und es in Zukunft besser machen", versicherte er seinen Fans. Ob die seine Entschuldigung akzeptieren werden?

Jason Statham, SchauspielerGetty Images / Frazer Harrison
Jason Statham, Schauspieler
Jason Statham 2016 in New YorkAndrew Toth / Getty Images
Jason Statham 2016 in New York
Jason Statham bei der "Spy"-Premiere in New York 2015Getty O,ages / Neilson Barnard
Jason Statham bei der "Spy"-Premiere in New York 2015
Was haltet ihr von Jasons Entschuldigung?637 Stimmen
563
Ich finde sie gut. Man merkt wirklich, dass es ihm Leid tut.
74
Mir gefällt sie nicht. Als ob man sich an so eine Aussage nicht erinnern könnte. Er hätte einfach dazu stehen und sich entschuldigen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de