Am Mittwochabend hieß es für Saskia Atzerodt (26) bei Bachelor in Paradise Bikini, High Heels und die Sonnenbrille wieder einpacken: Nach einer eindeutigen Rosenpleite von ihrem ehemaligen Knutschpartner Christian Rauch entschied sich die Blondine freiwillig, die Flirtshow zu verlassen. Obwohl sie selbst die Reißleine zog, scheint die 26-Jährige nun doch Frust loslassen zu wollen: Im Netz rechnet das einstige Playmate hart mit den Geschehnissen der Sendung ab!

Das Gemotze nimmt kaum ein Ende: In ihrer Instagram-Story äußerte sich Saskia nur wenige Minuten nach ihrem TV-Exit zum Palmen-Ende. In klaren Buchstaben ist der Ärger der Steuerfachangestellten über ihre Ex-Mitbewohner klar zu erkennen: "Was ich bei 'Bachelor in Paradise' gelernt habe: Ich darf nicht beim ersten Date küssen, man hat immer zwangsläufig Sex, wenn man neben einem Mann schläft, Ausschnitt tragen mit Silikonbusen ist billig!" Damit spielt sie vor allem auf die Lästereien ihrer ehemaligen Kollegen an, die sie nach ihrem ersten Geknutsche mit Christan kritisiert hatten.

Neben den bissigen Kommentaren scheint sie jedoch auch positive Erkenntnisse aus dem Format mitgenommen zu haben. Saskias After-"Bachelor in Paradise"-Fazit: "Bleib dir immer selbst treu! Traue nicht jedem Menschen! Manche Menschen sind anders, als sie im Tv dargestellt werden – manchmal positiv und manchmal negativ!"

Christian Rauch und Saskia AtzerodtMG RTL D
Christian Rauch und Saskia Atzerodt
Saskia Atzerodts Statement zu "Bachelor in Paradise"Instagram / saskia_atzerodt
Saskia Atzerodts Statement zu "Bachelor in Paradise"
Christian Rauch und Saskia Atzerodt in Folge zwei bei "Bachelor in Paradise"Bachelor in Paradise, RTL
Christian Rauch und Saskia Atzerodt in Folge zwei bei "Bachelor in Paradise"
Hättet ihr erwartet, dass Saskia selber das "Bachelor in Paradise"-Handtuch wirft?1832 Stimmen
511
Nee, das war eine riesige Überraschung!
1321
Überrascht hat es mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de