Am Dienstag wurde das Leben von Bonnie Strange (31) nicht nur bereichert, sondern wortwörtlich vergoldet: Die Influencerin brachte ihr kleines Töchterchen Goldie Venus auf die Welt. Mittlerweile scheint Bonnie das Krankenhaus gemeinsam mit ihrem Baby-Girl wieder verlassen zu haben und genoss ihre ersten Tage als frischgebackene Single-Mama. Im heimischen Garten entspante das Mutter-Tochter-Duo und verbrachte erst einmal Zeit mit der Family.

Nach all dem Stress rund um die Geburt gönnte sich die 31-Jährige eine Auszeit bei ihren Eltern – und natürlich darf von nun auch ihr Mini-Me nicht fehlen. Zusammen mit dem Familienhund streckte die gebürtige Russin alle viere von sich und genehmigt sich ein traditionell russisches Nudelgericht, wie sie in ihrer Instagram-Story zeigte. Ganz sicher haben sich auch die superstolzen Neu-Großeltern über so einen niedlichen Nachwuchs-Besuch außerordentlich gefreut.

Doch die vom Mutterglück erfüllte Idylle wurde für einen kurzen Moment unterbrochen! Bonnies Snap kam bei einigen ihrer Follower gar nicht gut an: Der Kinderwagen sei in die falsche Richtung gedreht, Goldie Venus könne ihre Mutter nicht sehen, was für ein Kleinkind ganz schlimm sei. Bonnie erklärte, sie habe die ganze Zeit neben ihrem Baby verbracht, konnte letztlich über die Vorwürfe nur schmunzeln und entgegnete mit Ironie: "Ist sie jetzt für immer traumatisiert?"

Namensschild von Bonnie Stranges BabyInstagram / bonniestrange
Namensschild von Bonnie Stranges Baby
Bonnie Strange in ihrer 35. SchwangerschaftswocheInstagram / bonniestrange
Bonnie Strange in ihrer 35. Schwangerschaftswoche
Bonnie Strange ist mit ihrem Baby im Garten und bekommt dafür HateInstagram / bonniestrange
Bonnie Strange ist mit ihrem Baby im Garten und bekommt dafür Hate
Könnt ihr die Sorgen der Follower verstehen?2263 Stimmen
342
Schon ein wenig. Aber Bonnie hat sicher alles unter Kontrolle.
1921
Absolut nicht. Total überzogen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de