Es geht ihm besser! Ernst August von Hannover wurde Ende April in ein österreichisches Krankenhaus eingeliefert. Nach wilden Spekulationen um die Gründe wurde schließlich bekannt, dass der Prinz wegen eines durchgebrochenen Zwölffingerdarmgeschwürs notoperiert werden musste. Zwischenzeitlich lag er deshalb sogar auf der Intensivstation. Nun wurde der Royal endlich aus dem Salzkammergut-Klinikum Gmunden entlassen und bedankte sich überschwänglich bei dem Ärzteteam.

Vier Wochen wurde Ernst August behandelt, zeigte sich bei seinem ersten öffentlichen Auftritt dann aber fröhlich und recht fit. "Ich weiß, dass ich ein schwieriger Kunde war, aber das Salzkammergut-Klinikum ist ein wunderbares Krankenhaus. Was hier geleistet wird, ist phänomenal", erklärte er gegenüber dem österreichischen Medium OÖ Nachrichten. Tatsächlich wolle er sogar noch einmal wieder kommen, um sich bei allen persönlich zu bedanken.

Zunächst wurde nach der Einlieferung von Ernst August angenommen, dass er ein alkoholbedingtes Problem mit der Bauchspeicheldrüse haben könnte. Diesen Spekulationen nahm der Prinz allerdings ein für alle Mal den Wind aus den Segeln: "Teilen Sie Ihren Lesern mit, dass ich keine Probleme mit der Bauchspeicheldrüse hatte!"

Ernst August von HannoverKrafft Angerer/Getty Images
Ernst August von Hannover
Ernst August von Hannover bei der Trauung seines Sohnes in PeruLeonardo Fernandez/ Getty Images
Ernst August von Hannover bei der Trauung seines Sohnes in Peru
Prinz Ernst August von Hannover in MonacoMCPress / WENN
Prinz Ernst August von Hannover in Monaco
Findet ihr es gut, dass Ernst August sich sie öffentlich bei der Klinik bedankt?254 Stimmen
220
Ja, sie haben ihm ja offenbar das Leben gerettet
34
Nein, das muss man nicht so öffentlich machen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de