Vor einem Jahr gaben sich der The Big Bang Theory-Star Jim Parsons (45) und sein Langzeitfreund Todd Spiewak das Jawort. Nach über 16 Jahren Beziehung konnte das homosexuelle Pärchen endlich ihre Liebe auch mit einem Trauschein besiegeln. Doch für den Schauspieler bedeutet dieses Schriftstück nicht sonderlich viel und das machte er jetzt deutlich – Jim verriet, wie er wirklich zu seinem Hochzeitsdokument steht!

In der Show von Ellen DeGeneres (60) gratulierte die Talkmasterin dem 45-Jährigen zum ersten Hochzeitstag. Doch für den Sheldon Cooper-Darsteller sei dieses offizielle Dokument überflüssig. "Das ist unser 16. Jahr zusammen, aber es ist unser erster Jahrestag als Ehepaar", gab Jim belustigt zu. Der Texaner sehe seine Verehelichung nur als ein Stück Papier an, da seine Liebe schon viel länger andauert. "Sind wir jetzt wieder bei Schriftsätzen angekommen? Ist das unser Geschenk? Blödsinn", fuhr das TV-Gesicht fort.

Doch ganz so negativ kann das TV-Gesicht seine Hochzeit nicht gesehen haben. Bilder der Trauung auf Instagram zeigten einen überaus glücklichen Bräutigam mit seinem Auserwählten. Auch seine Fans waren bei diesen Schnappschüssen aus dem Häuschen und gratulierten dem Couple fleißig.

Todd Spiewak und Jim ParsonsLarry Busacca/Getty Images
Todd Spiewak und Jim Parsons
Jim Parsons und Todd SpiewakJason Merritt/Getty Images
Jim Parsons und Todd Spiewak
Todd Spiewak und Jim Parsons bei ihrer HochzeitJim Parsons / Instagram
Todd Spiewak und Jim Parsons bei ihrer Hochzeit
Wie findet ihr es, dass Jim seinen Hochzeitstag nicht so ernst nimmt?913 Stimmen
818
Ich finde es okay – die Liebe dahinter ist ja auch wirklich wichtiger!
95
Ich finde das doof – ein Jahr verheiratet zu sein, ist doch trotzdem ein Grund zum Feiern!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de