Ist das der Grund für ihre Beziehung auf der Überholspur? Erst vor wenigen Tagen wurden die Liebesgerüchte um Ariana Grande (24) und Pete Davidson (24) offiziell bestätigt: Die beiden sind tatsächlich ein Paar. Nach dem ersten gemeinsamen Social-Media-Pic kann es der Sängerin und dem Comedian aber offenbar nicht schnell genug gehen. Sie sollen sich mittlerweile schon verlobt haben. Ein Insider behauptet, den Grund für ihre Eile zu kennen.

Sowohl Ariana als auch Pete hätten in der Vergangenheit tragische Erlebnisse verarbeiten müssen – daher haben sie, so eine Quelle gegenüber People, viel gemeinsam. Dem 24-Jährigen mache der heldenhafte und tragische Tod seines Vaters Scott zu schaffen, der bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 ums Leben gekommen ist. Die "No Tears Left To Cry"-Interpretin habe immer noch mit den Folgen des Angriffs auf ihr Konzert in Manchester im vergangenen Jahr zu kämpfen.

"Sie hatten beide Schwierigkeiten, das ist also etwas, was sie auf jeden Fall gemeinsam haben. Sie mussten düstere Dinge in jungen Jahren durchstehen", betonte der Informant. Beide würden aufgrund der einschneidenden Erlebnisse unter Angstzuständen leiden. Bei Pete sei außerdem eine Borderline-Persönlichkeitsstörung und Morbus Crohn, eine chronische Darmentzündung, diagnostiziert worden.

Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018 in New York
Getty Images
Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018 in New York
Mac Miller und Ariana Grande 2017 in Manchester
Getty Images
Mac Miller und Ariana Grande 2017 in Manchester
Pete Davison und Ariana Grande bei den MTV Video Music Awards 2018
Getty Images
Pete Davison und Ariana Grande bei den MTV Video Music Awards 2018
Denkt ihr, dass die Gemeinsamkeiten der Grund für die Blitz-Verlobung waren?830 Stimmen
354
Ich gehe davon aus. Das schweißt zusammen.
476
Quatsch, die beiden sind einfach unsterblich verliebt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de