Ein Rocker kennt keinen Schmerz! Dennoch muss sich Die Toten Hosen-Frontmann Campino (55) noch immer schonen und neben einem Konzert in Berlin nun noch zwei weitere Shows absagen. Der Sänger erlitt vergangene Woche bei einem ihrer Gigs einen Hörsturz, von dem er sich noch nicht vollständig erholt hat. Grund zur Sorge sei das jedoch nicht, wie Campino jetzt erstmals selbst mitteilte – viel schlimmer sei es für ihn, dass er seine Fans enttäuschen muss.

In Österreich beim Nova Rock Festival und bei einem Auftritt in Bremen wird die Punklegende nicht auf der Bühne stehen. In einem offiziellen Statement entschuldigte er sich: "Es tut mir wahnsinnig leid, ich hatte mich selbst sehr auf diese Abende gefreut und bedauere die Ausfälle zutiefst." Campino sei in guten Händen und lasse sich behandeln. "Die Ärzte haben mir dringend geraten, in den nächsten Tagen jede überdurchschnittliche Lärm- und Stresssituation unbedingt zu vermeiden", erklärte der 55-Jährige.

Mit einer Liverückkehr will der Düsseldorfer aber keinesfalls lange warten: Er möchte noch viele tolle Abende mit seinen Fans in diesem Sommer verbringen – dafür halte er sich genau an die Anweisungen der Mediziner. "Ich freue mich, dass wir für Bremen und Berlin Ersatztermine gefunden haben und bin jetzt schon wieder heiß", schrieb er weiter. Beide Auftritte finden im August statt.

"Die Toten Hosen" im April 2017Getty Images / Tobias Schwarz
"Die Toten Hosen" im April 2017
Campino und Andi, "Die Toten Hosen"-MitgliederGetty Images / Clemens Bilan
Campino und Andi, "Die Toten Hosen"-Mitglieder
Campino, Die Toten Hosen-Frontmann im April 2017Getty Images / Georg Hochmuth
Campino, Die Toten Hosen-Frontmann im April 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de