Da war wieder was los in der elften Staffel von Let's Dance. Zwölf Wochen lang kämpften die Hobbytänzer und TV-Promis in Kombination mit einem Tanzprofi um den begehrten Glitzerpokal. Dabei kam es zu ungewohnt vielen Zwischenfällen: Jimi Blue Ochsenknecht (26) brach sich den Fuß, Oana Nechiti (30) musste eine Show lang aussetzen und Bela Klentze (29) verletzte sich am Knie. Profitänzerin Regina Luca (29) bewertet die elfte als die bisher härteste Staffel ihrer Tanzshowzeit.

Die Tanzlehrerin ist mit einer kurzen Unterbrechung seit 2015 Teil der Sendung und hat so viele Vorfälle wie in diesem Jahr noch nicht erlebt: "Ich muss schon sagen, dass sehr viele wegen schlimmer Verletzungen ausgefallen sind. Normalerweise war es immer so, dass man sich verletzt und eine Woche pausieren durfte", erklärte sie im Promiflash-Interview. Das Beispiel des Alles was zählt-Stars Bela fand sie am schlimmsten, weil dieser nicht einmal wie alle anderen Teilnehmer im Finale mittanzen konnte. "Das fand ich schon auffällig. Ich glaube, das war schon die härteste Staffel ever ever ever", verriet Regina weiter.

Auch ihren eigenen Ehemann Sergiu (35) erwischte es während der Show. Der Profi führte in der Sendung eine Hebefigur mit GNTM-Siegerin Barbara Meier (31) aus, als er einen Schmerz im Rücken spürte, die Balance verlor und sie fallen ließ. Zum Glück konnte der Choreograf Barbara noch vor ihrem Aufschlag auf das harte Parkett auffangen und so verhindern, dass noch jemand Blessuren davonträgt.

Regina Luca und Thomas Hermanns, "Let's Dance"-Tanzpaar 2018Florian Ebener/Getty Images
Regina Luca und Thomas Hermanns, "Let's Dance"-Tanzpaar 2018
Oana Nechiti und Bela Klentze bei "Let's Dance"Florian Ebener/Getty Images
Oana Nechiti und Bela Klentze bei "Let's Dance"
Sergiu Luca und Barbara Meier bei "Let's Dance"Florian Ebener/Getty Images
Sergiu Luca und Barbara Meier bei "Let's Dance"
Seht ihr das genau so wie Regina Luca?474 Stimmen
410
Oh ja! Das waren enorm viele Verletzungen in diesem Jahr.
64
Nein, so schlimm war das alles gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de