Er hat endgültig genug von seinem Verfolger! Im vergangenen Februar wurde bei US-YouTube-Star Logan Paul in dessen Anwesen in Los Angeles eingebrochen. Dass der Eindringling verhaftet worden war, schien ihn aber nicht von dem berühmten Blondschopf fernhalten zu können. Immer wieder soll der anhängliche Fan in der Nähe des 23-Jährigen gesichtet worden sein – so dass Logan jetzt eine einstweilige Verfügung vor Gericht beantragt habe.

TMZ sollen die entsprechenden Dokumente vorliegen. Aus ihnen gehe hervor, dass der ehemalige Vlogger und sein Mitbewohner um ihre Sicherheit bangen und Schutz vor dem Einbrecher suchen. Wie es heißt, habe der Stalker in der vergangenen Woche wieder an der Tür des Unternehmers geklingelt und sich als Teufel vorgestellt. Außerdem soll er Logan in der Nachbarschaft und bei Events aufgelauert haben. Angeblich hat der Richter den Antrag schon bewilligt.

Nachdem sich der Unbekannte Anfang des Jahres Zutritt zu Logans Haus verschafft hatte, sei er sogar auf dessen Couch eingeschlafen. Der Influencer habe den Eindringling dann so lange selbst festgehalten, bis die Polizei eingetroffen sei. Der Gesetzesbrecher habe anschließend wegen unerlaubten Eindringens 30 Tage im Knast verbringen müssen und eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren auferlegt bekommen.

Logan Paul in Los AngelesSplash News
Logan Paul in Los Angeles
Logan Paul beim Musikfestival CoachellaSplash News
Logan Paul beim Musikfestival Coachella
Logan Paul beim KISS FM Jingle Ball 2017Splash News
Logan Paul beim KISS FM Jingle Ball 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de