Eskaliert der Vater-Sohn-Streit immer weiter? Am Sonntag, den 17. Juni, wurde in den USA der Vatertag gefeiert. Anlässlich seines Ehrentages ließ es sich Tommy Lee (55), der Ex von Baywatch-Babe Pamela Anderson (50), nicht nehmen, via Social Media rührende Worte an seinen Daddy und herbe an seine Kinder zu richten. Reine Provokation? Sein eigener Sohn Brandon Lee (22) reagierte prompt mit dem Vorwurf: Tommy war niemals für seine Kids da.

Sie lieferten sich ein virtuelles Wortgefecht! "Manchmal frage ich mich, ob ich als Vater versagt habe, denn meine Kids erkennen den Wert von Gegenständen nicht. Wenn etwas kaputtgeht, ist es ihnen egal, weil sie wissen, dass es sofort ersetzt wird", lauten die Zeilen des 55-Jährigen neben einem Instagram-Pic mit seinem Vater David Lee Thomas Bass. Mit dieser Aussage brachte der Metal-Musiker das Fass wohl zum Überlaufen. Sein 22-jähriger Spross schlug sofort zurück. "Wenn du denkst, dass wir so schlimm sind, dann hättest du einfach mal öfter zu Geburtstagen oder Baseballspielen kommen sollen. Aber jemand wie du hätte mich eh nicht großziehen können. Ich bin doppelt so gut wie du", kommentierte Brandon den Post.

Für das feindliche Zweiergespann war es nicht das erste Mal, dass es zu einer regelrechten Schlammschlacht kam. Erst im März hatte Brandon Tommy angeblich aus Notwehr heraus krankenhausreif geschlagen. Laut TMZ soll der Methods of Mayhem-Star mächtig alkoholisiert und aggressiv gewesen sein. Den vermeintlichen Videobeweis dafür veröffentlichte der Jungspund ebenfalls am Vatertag auf Instagram.

Tommy Lee und sein Vater David Lee Thomas BassInstagram / tommylee
Tommy Lee und sein Vater David Lee Thomas Bass
Pamela Anderson und ihr Sohn Brandon LeeInstagram / pamelaanderson
Pamela Anderson und ihr Sohn Brandon Lee
Brandon Lee, ModelEmma McIntyre / Getty Images for Vanity Fair
Brandon Lee, Model
Könnt ihr verstehen, warum Brandon so prompt auf Tommys Post reagierte?724 Stimmen
587
Ja, auf jeden Fall! Das waren total verletzende Zeilen.
137
Nein, er sollte sich von Tommy nicht provozieren lassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de