Erst kürzlich musste sich Katie Price (40) vorübergehend von ihren Kindern Princess Tiaamii (10) und Junior Savva Andre (13) verabschieden. Diese sind gerade erst zu ihrem Vater Peter Andre (45) gezogen. Bevor das Model sein Leben nicht komplett umkremple, solle es auch seine Kinder nicht wiedersehen dürfen. So kam es nun auch dazu, dass die beiden Kleinen nicht zu Katies Geburtstag erschienen sind.

"Ich hätte sie so gern bei mir gehabt und es war einfach enttäuschend, dass sie nicht da waren", schmollte die 40-Jährige in einem Interview mit OK! und fügte traurig hinzu: "Ich habe versucht, mit Peter darüber zu sprechen." Auch Katies Mutter Amy war enttäuscht über das Fernbleiben ihrer Enkelkinder. Durch die Probleme mit ihrer Lunge möchte sie so viel Zeit wie möglich mit Princess und Junior verbringen.

Bedingt könne Katie ihren Exmann allerdings verstehen. Durch die momentanen Schwierigkeiten mit ihrer Mutter und Exmann Kieran habe sie sich in einigen Nächten ziemlich gehen gelassen. So könne sich die Brünette vorstellen, dass Peter erwartet habe, dass die Party weitaus feuchtfröhlicher werde, als sie es letztendlich war.

Peter Andre bei den National Television Awards 2018 in LondonJohn Phillips/Getty Images
Peter Andre bei den National Television Awards 2018 in London
Katie Price, Oktober 2017Tim P. Whitby / Freier Fotograf
Katie Price, Oktober 2017
Peter Andre mit Sohn Junior und Tochter PrincessInstagram / peterandre
Peter Andre mit Sohn Junior und Tochter Princess
Könnt ihr verstehen, dass Katies Kinder nicht zu ihrem Geburtstag durften?538 Stimmen
343
Total! Immerhin gibt es momentan ziemlich viel Drama um sie.
195
Nicht wirklich! Egal, was zwischen den beiden ist, die Kinder sollten nicht darunter leiden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de