Sie ist berühmt, erfolgreich und jettet von Ort zu Ort – Model Toni Garrn (25) hat vieles, wofür sie sich glücklich schätzen kann. Jetzt offenbart die Blondine, dass sich hinter ihrer bildschönen Fassade allerdings auch einiges an Schmerz und emotionalen Erlebnissen versteckt. Noch vor wenigen Monaten musste sie um ihre Gesundheit bangen – und hätte sich dabei sogar fast einer Operation unterziehen müssen!

Anlass des seltenen Einblicks in Tonis privates Leben ist ihr neuestes Projekt: Sie darf in einem noch unbekannten Streifen als Synchronstimme mitwirken. Ihr Glück kann die 25-Jährige in ihrem Instagram-Post kaum fassen. "Für den Fall, dass ihr euch immer über meine rauchige Stimme gewundert habt: Ende letzten Jahres habe ich meine Stimme durch Überlastung und offenbar auch anderer emotionaler Gründe komplett verloren", gibt sie preis. Davor habe sie bereits monatelang ausschließlich unter Schmerzen sprechen können. Durch das Ausreizen der Stimmbänder sei letztendlich eine Zyste entstanden.

Um sie zu entfernen habe Tonis Arzt ihr zwei Möglichkeiten zur Wahl gestellt: Entweder hätte sich die Hamburgerin einem Eingriff unterziehen oder wochenlang stumm bleiben müssen. Sie habe sich für das Sprechverbot entschieden, das sie heute als "lebensverändernde und schwerste Erfahrung" in Erinnerung habe. Mit ihrer Geschichte wolle sie die Menschen dazu ermuntern, ihre Stimme zu nutzen und für das Richtige einzusetzen.

Toni Garrn in ItalienInstagram / tonigarrn
Toni Garrn in Italien
Model Toni GarrnInstagram / tonigarrn
Model Toni Garrn
Toni Garrn, ModelInstagram / tonigarrn
Toni Garrn, Model
Ist euch aufgefallen, dass Tonis Stimme mittlerweile rauchiger klingt?212 Stimmen
37
Ja, jetzt weiß ich endlich, was dahinter steckt!
175
Nein, ist mir nie aufgefallen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de