Bei Rapper Chris Brown (29) klickten wieder die Handschellen! Bereits im Jahr 2009 machte der Musiker schockierende Schlagzeilen: Er wurde beschuldigt, seine damalige Freundin Rihanna (30) brutal verprügelt zu haben. Die Bilder der schlimm zugerichteten Sängerin gingen um die Welt und prägten das Image des Rüpelrappers. Nun scheint er erneut mit dem Gesetz in Konflikt gekommen zu sein: Kurz nach einem Auftritt in Florida wurde Chris Brown von der Polizei abgeführt!

Wie TMZ berichtet, gab Chris am Donnerstagabend ein Konzert in West Palm Beach. Während der 29-Jährige seinen Fans von der Bühne aus noch ordentlich einheizte, sollen die Beamten Backstage bereits in Position gegangen sein. Direkt nach dem Auftritt sei dann der Eingriff erfolgt: Der "Don't Judge Me"-Interpret wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Was genau der Grund für die Festnahme war, ist noch nicht bekannt. Allerdings soll ein Haftbefehl gegen den Rapper vorliegen. Inzwischen kam er gegen eine Kaution von 2.000 Dollar wieder auf freien Fuß.

Immer wieder scheinen Anschuldigungen gegen den Hip-Hop-Star laut zu werden! Erst Anfang Mai wurde er von einer Unbekannten auf 17 Millionen Dollar Schmerzensgeld verklagt. Die Frau hatte behauptet, während einer Party in Chris' Haus von einem Freund des Musikers vergewaltigt worden zu sein. Sein Anwalt bestritt die Vorwürfe jedoch und tat sie als pure Geldmacherei ab.

Rapper Chris Brown, Juni 2017Jonathan Leibson/Getty Images for Riveting Entertainment
Rapper Chris Brown, Juni 2017
Chris Brown in Las Vegas 2016Bryan Steffy / Freier Fotograf / Getty Images
Chris Brown in Las Vegas 2016
Chris Brown vor dem Restaurant Catch in HollywoodWAB / Splash News
Chris Brown vor dem Restaurant Catch in Hollywood
Glaubt ihr, Chris Brown hat sich tatsächlich etwas zuschulden kommen lassen?671 Stimmen
539
Schon möglich! Er ist schließlich kein unbeschriebenes Blatt!
132
Nein! Sicher handelt es sich nur um ein Missverständnis oder falsche Anschuldigungen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de