Superstar Bruno Mars (32) lebt für die Musik und liefert immer eine spektakuläre Show. Mit aufwendiger Pyrotechnik und coolen Tanzperformances begeistert er seine vielen Fans und räumt zahlreiche Auszeichnungen ab. Am vergangenen Dienstag in Glasgow Green zeigte der Sänger im Zuge seiner "24K Magic"-Welttour erneut einen feurigen Auftritt – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Bühne fing Feuer und Bruno musste abbrechen.

Der 32-Jährige war mitten in einem Song, als plötzlich die riesige Beleuchtungsanlage über ihm anfing zu brennen. Daraufhin musste Bruno von der Bühne flüchten. Die Fans standen weit genug entfernt, sodass lediglich ein Sicherheitshinweis auf der riesigen Leinwand eine kurze Unterbrechung des Konzerts ankündigte und sie die Location nicht verlassen mussten. Nach nur sieben Minuten setzte der gebürtige Hawaiianer die Show fort und sang scherzhaft: "Wir brannten die Bühne in Glasgow ab."

Unfälle, die durch die Pyrotechnik bei aufwendigen Bühnenshows ausgelöst werden, sind keine Seltenheit. 2009 bemerkte Pop-Legende Michael Jackson (✝50) bei einem Konzert nicht, dass seine Haare nach einem seiner Moves brannten. Manchmal ist es aber auch heißes Kalkül, ordentlich Feuer zu legen, wie bei der Rockband Rammstein. Bei denen stehen Bühne, Mikro und Sänger bei fast jedem Auftritt absichtlich in Flammen. Die Musiker haben alle eine Pyro-Ausbildung und wissen genau, was sie tun.

Bruno Mars bei den Grammy Awards 2018Michael Loccisano/ Getty Images
Bruno Mars bei den Grammy Awards 2018
Bruno Mars, Musiker in Las Vegas 2018Kevin Winter/Getty Images
Bruno Mars, Musiker in Las Vegas 2018
Bruno Mars bei den Grammys 2017Kevork Djansezian/Getty Images
Bruno Mars bei den Grammys 2017
Wie findet ihr, ist Bruno mit der Situation umgegangen?97 Stimmen
95
Ich finde es gut, dass er alles mit Humor genommen hat.
2
Er hätte ruhig etwas ernster sein können. Es hat immerhin gebrannt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de