In Mexiko wollte Caro Daur (23) eigentlich ganz entspannt ihren Urlaub verbringen. Vom Relaxen in karibischen Gefilden musste sich die bekannte Influencerin allerdings ganz schnell wieder verabschieden. Sie hat sich ziemlich übel die Beine verbrannt – und zwar nicht in der Sonne, sondern an Limetten. Nun warnt die Hamburgerin ihre Follower vor den schmerzhaften Verbrennungen durch die kleinen, grünen Zitrusfrüchte.

Vor ihrer Reise habe die 23-Jährige noch nie von der Photodermatitis, wie sich die Zitrus-Verbrennung nennt, gehört. In Mexiko soll die Hautkrankheit allerdings weit verbreitet sein. "Niemals die Limette an den Händen an eurer Haut abreiben", warnt die Blondine in einem Interview mit Bunte. "Das kann Verbrennungen zweiten Grades verursachen!"

Erst einmal soll Caro nun die Sonne meiden, da sie sonst Gefahr laufe, Brandnarben zu bekommen. Mit einer Menge Creme lasse sich die kaputte Haut jedoch recht leicht wieder aufpeppen. Dank ihrer Fans hat sie auch auf ihrem Instagram-Account einige Vorschläge erhalten, wie die Verbrennungen schneller verschwinden.

Caro Daur, Model
Getty Images
Caro Daur, Model
Caro Daur im März 2020
Getty Images
Caro Daur im März 2020
Caro Daur im Weltstadthaus in Düsseldorf
Getty Images
Caro Daur im Weltstadthaus in Düsseldorf
Habt ihr schon mal was vom "Lime-Burn" gehört?1520 Stimmen
105
Ja, den Begriff kannte ich schon!
1415
Nein, bisher noch gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de