Ende Juni sorgte der plötzliche Tod der britischen Love Island-Beauty Sophie Gradon für einen Schock in ihrer Fangemeinde. Die Brünette war in ihrer Wohnung unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen, nur drei Wochen später wurde auch ihr trauernder Freund Aaron Armstrong tot aufgefunden. Jetzt ist ein weiteres trauriges Detail der Liebesbeziehung ans Licht gekommen: Die Turteltauben hatten offenbar Hochzeitspläne!

Auf seiner Facebook-Seite verkündete der Blondschopf wenige Wochen vor dem mysteriösen Tod seiner Liebsten ganz beiläufig die süßen News. Unter einem Pärchenbild antwortete er auf die Frage, wann die Hochzeit der beiden anstehe: "Wir planen schon!" Daraufhin äußerte sich auch Sophie und dankte einem gemeinsamen Freund, sie einander vorgestellt zu haben – für ihre Fans ein eindeutiger Beweis, dass schon bald die Hochzeitsglocken läuten würden.

Nur einen Tag nach dem Fund von Aarons Leiche tauchten kryptische Social-Media-Posts des 25-Jährigen auf, die zu Spekulationen über einen möglichen Selbstmord führten. Zuletzt hatte er auf Instagram geschrieben: "Ich werde bald zu dir kommen, mein Engel, halte durch. Wir sehen uns auf der anderen Seite!" In dem Beitrag gab Aaron auch zu, dass er wegen jahrelanger Depressionen bereits einen Selbstmordversuch unternommen habe.

Sophie Gradon und Aaron Armstrong in Saint TropezInstagram / sophiegradon
Sophie Gradon und Aaron Armstrong in Saint Tropez
Aaron Armstrong und Sophie Gradon, britische Reality-TV-StarsInstagram / sophiegradon
Aaron Armstrong und Sophie Gradon, britische Reality-TV-Stars
Aaron ArmstrongInstagram / aarona619
Aaron Armstrong


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de