Dieser Name sorgt für eine Menge Gesprächsstoff! In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde Cardi B (25) zum allerersten Mal Mutter. Sie und ihr Rapper-Gatte Offset (26) nannten ihr Töchterchen Kulture Kiari – durchaus ungewöhnlich. Im Netz gab es bereits zahlreiche spöttische Kommentare zu dieser Wahl. Doch nun verteidigte die Musikerin den Namen und richtete ziemlich deutliche Worte an ihre Hater.

Auf Instagram machte Cardi jetzt klar, was sie von der überbordenden Kritik am Namen ihrer Tochter hält. "Kulture! Alles andere wäre banal gewesen", kommentierte die Rapperin einen kurzen Clip, der sie noch hochschwanger zeigt, und ergänzte den Beitrag mit ihrem berühmten "Okurrr" – was so viel heißen dürfte wie: Der fiese Spott im Internet geht spurlos an ihr vorbei. Dabei hielten sich die User mit bösen Kommentaren wahrlich nicht zurück: "Cardi B hat ihr Kind Kulture genannt und ich kann nicht aufhören, zu lachen" oder "Kulture... warum mussten sie es mit einem K schreiben? Kulture wird eines Tages eine Kardashian werden, wartet's ab", lauteten nur zwei der vielen abschätzigen Bemerkungen.

Auch bei den Promiflash-Lesern kam der Name nicht gut an. Rund 75 Prozent der Umfrage-Teilnehmer fanden ihn zu ausgefallen. Dass Ulknudel Cardi sich für ihr Kind einen ganz normalen Namen einfallen lassen würde, hat aber vermutlich auch niemand erwartet.

Cardi B bei den Billboard Latin Music Awards 2018David Becker/Getty Images
Cardi B bei den Billboard Latin Music Awards 2018
Cardi B mit ihrem Mann Offset bei ihrer Baby-ShowerInstagram / iamcardib
Cardi B mit ihrem Mann Offset bei ihrer Baby-Shower
Cardi B mit ihrem Babybauch auf dem Coachella-Festival 2018Kevin Winter / Getty Images
Cardi B mit ihrem Babybauch auf dem Coachella-Festival 2018
Wie findet ihr Cardi Bs Reaktion auf den Shitstorm?488 Stimmen
287
Echt cool und selbstbewusst.
201
Sie hätte es einfach ignorieren sollen. Ist schließlich ihre Entscheidung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de